FI32U, FV43U und FO48U: Gigabyte baut übergroße Monitore mit HDMI 2.1 für Konsolen

32, 43 und 48 Zoll messen Gigabytes neue Aorus-Monitore. Mit dabei ist HDMI 2.1 für PS5 und Xbox Series X. Es werden IPS, VA und OLED genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigabyte stellt gleich drei große Monitore vor.
Gigabyte stellt gleich drei große Monitore vor. (Bild: Gigabyte)

Gigabyte hat unter der Gaming-Marke Aorus drei Monitore angekündigt. Die FI32U, FV43U und FO48U kommen in 32 Zoll (81,3 cm), 43 Zoll (109,2 cm) und 48 Zoll (121,9 cm) Bilddiagonale mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Allerdings ist die 4K-Auflösung beim 32-Zoll-Modell noch nicht sicher, da die bisherigen Informationen des Herstellers ungenau sind.

Stellenmarkt
  1. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Programmierer für Lack- und Sealingroboter (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Bremen
Detailsuche

Alle Bildschirme sind für das 16:9-Format ausgelegt und sollen mit HDMI 2.1 ausgestattet sein. Dieser Anschlusstyp ist bei dedizierten Monitoren bisher kaum verbreitet. Gerade die größeren Modelle sind daher etwa auch für Konsolen wie die Xbox Series X oder Playstation 5 geeignet. Aber auch mit weniger Platz sollte Konsolen-Gaming auf dem 32-Zoll-Gerät funktionieren.

Alle drei Modelle sind für hohe Bildfrequenzen ausgelegt. Die kleineren Versionen FI32U und FV43U unterstützen 144 Hz, während der F048U 120 Hz schafft. Das kann am 48-Zoll-OLED-Panel liegen, bei dem 120 Hz bisher Standard ist. Das große Modell ähnelt dem von Golem.de getesteten LG OLED48CX9LB. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Gigabyte identische OLED-Panels direkt bei LG Display als nahezu einzige Alternative kauft und im eigenen Monitor verbaut.

32 Zoll mit IPS

Zumindest der 32-Zoll-Monitor setzt auf ein IPS-Panel, welches durch geringe Latenzen punkten soll. Sollten die recht unvollständig kommunizierten technischen Daten stimmen, dann wäre der FI32U einer der ersten IPS-Monitore mit hoher Bildfrequenz und 4K-Auflösung. Wahrscheinlicher ist, dass hier ein herkömmliches WQHD-Panel mit 1440p-Auflösung genutzt wird. Trotzdem: 32 Zoll Diagonale, IPS und 144 Hz sind eine seltene Kombination. Der 32- und 43-Zoll-Monitor sind für DisplayHDR1000 ausgelegt.

  • Gigabyte Aorus FI32U, FV43U und FO48U (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Aorus FO48U (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Aorus FV43U (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Aorus FV43U (Bild: Gigabyte)
  • Gigabyte Aorus FI32U (Bild: Gigabyte)
Gigabyte Aorus FI32U, FV43U und FO48U (Bild: Gigabyte)
Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der FV43U ist mit VA-Panel mit 1.000 cd/m² Helligkeit ausgestattet. Ein solches wird bereits in Produkten wie dem Asus PG43UQ verwendet, der sehr ähnlich daherkommt. Im Golem.de-Test konnte das Asus-Gerät durch eine gute Farbtreue und hohe Helligkeit überzeugen. Allerdings zieht das Panel sichtbare Schlieren in schnellen Bewegungen - ein Problem bei vielen VA-Displays.

NameFI32UFV43UFO48U
Panel32 Zoll/81,3 cm IPS (144 Hz)43 Zoll/109,2 cm VA (144 Hz)48 Zoll/121,9 cm OLED (120 Hz)
Auflösung3.840 x 2.160 Pixel(?)3.840 x 2.160 Pixel3.840 x 2.160 Pixel
Features HDR1000 (?) HDR1000, VESA-Mount (200 x 200 mm)HDR
Anschlüsse2x HDMI 2.1, USB-C, 2x USB-A, Kopfhörerklinke, MikrofonklinkeDisplayport 1.4 mit DSC, 2x HDMI 2.1, USB-C, 2x USB-A, KlinkenbuchseHDMI 2.1
Gigabyte Aorus FI32U, FV43U und FO48U

Wie bei den technischen Details hält sich der Hersteller auch bei Verfügbarkeiten und Preisen bedeckt. Bisher sind alle drei Modelle nur als bald verfügbar gelistet.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema USB-C-Monitore.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

27 -Zoll-Gaming-Monitore - von PCGH getestet

ProduktnameX27iXG270QGAorus FI27Q-PXG2703-GSOptix MAG274QRFDE-QDTUF Gaming VG27AQL1AOptix MPG27CQ2AGON AG273QXPTUF Gaming VG279QMOMEN X 2727GK750F-B27GN950-BNitro XV2Odyssey G7 C27G75TEX2780QUZtraGear 27GP850-B TUF Gaming VG27AQLegion Y27gq-25Elite XG270 Q3279VWFAORUS CV27QUltragear 27GN750-BMG279Q
HerstellerHPViewSonicGigabyteViewSonicMSIASUSMSIAOCASUSHPLGLG ElectronicsAcerSamsungBenQLG ElectronicsASUSLenovoViewSonicAOCGigabyteLGASUS Computer
Weitere Daten anzeigen ...
Bildfrequenz 144 Hertz165 Hertz165 Hertz165 Hertz 170 Hertz170 Hertz144 Hertz170 Hertz280 Hertz240 Hertz240 Hertz144 Hertz144 Hertz240 Hertz144 Hertz165 Hertz165 Hertz240 Hertz240 Hertz75 Hertz 165 Hertz240 Hertz144 Hertz
Reaktionszeit 4,9 ms4,5 ms8 ms5,4 ms 4 ms6 ms4,6 ms4,3 ms3,2 ms2,1 ms3,0 ms4,6 ms5,6 ms2,3 ms8 ms3,6 ms7,2 ms2,4 ms7,1 ms6,3 ms 9,5 ms4,1 ms7,2 ms
Inputlag 9,3 ms14 ms9,2 ms12 ms 8,9 ms8,8 ms10,5 ms11,1 ms34,9 ms15,6 ms14 ms9,6 ms9,9 ms22,2 ms8,7 ms9,2 ms9 ms15,8 ms14,6 ms12 ms 12,6 ms9,6 ms9 ms
Auflösung WQHDWQHDWQHDWQHDWQHDWQHDFull HDWQHDFull HDWQHDFull HD4k UHDWQHDWQHDWQHDWQHDWQHDWQHDFull HDWQHDWQHDFull HDWQHD
Paneltyp IPS-Panel IPS-Panel IPS-Panel IPS-Panel IPS-PanellIPS-Panel VA-Panel IPS-Panel IPS-Panel TN-Panel TN-PanelIPS-Panel IPS-Panel VA-Panel IPS-Panel IPS-Panel IPS-Panel TN-Panel IPS-Panel VA-Panel VA-Panel IPS-Panel IPS-Panel
VRRFreesyncG-Sync & FreesyncFreesyncG-SyncFreeSync Premium (G-Sync Compatible)FreeSync Premium (G-Sync Compatible)FreesyncFreeSync Premium (G-Sync Compatible)Freesync (G-Sync kompatibel)FreesyncFreesyncFreesync (G-Sync kompatibel)Freesync (G-Sync kompatibel)Freesync (G-Sync kompatibel)Freesync (G-Sync kompatibel)Freesync Premium (G-Sync CompatibleFreesyncG-SyncFreesync (G-Sync kompatibel)FreesyncFreesyncFreesync (G-Sync kompatibel)Freesync
Features
  • Guter Kontrast
  • Gute Farbtreue
  • Nahezu schlierenfrei
  • G-Sync & Freesync
  • Gute Ausstattung
  • Hoher IPS-Kontrast
  • Gute Bildqualität
  • G-Sync bis 165 Hz
  • Großer Farbraum
  • Reaktionszeit und Inputlag niedrig
  • Gute Werkskalibrierung
  • Niedriger Inputlag
  • Innovative Software
  • Hoher VA-Kontrast
  • Kurze Reaktionszeiten
  • Schlierenfreies Bewegtbild
  • Nahezu schlierenfrei
  • Gute sRGB-Abdeckung
  • Gute Bildschirmqualität für TN
  • Nahezu schlierenfrei
  • Gestochen scharfe Farbenpracht
  • Sehr niedriger Input-Lag
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schlierenfreies Bewegtbild
  • Satte Farben
  • Fernbedienung inklusive
  • Niedrige Reaktionszeiten
  • Niedriger Inputlag
  • Niedriger Input-Lag
  • Gute Farbtreue
  • Nahezu schlierenfrei
  • Gute Farbtreue
  • Gute Ausstattung
  • Sehr gute Unschärfereduzierung
  • Hervorragender Kontrast
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gute Ausstattung
  • Gute Farbtreue
  • Hohes Farbvolumen
  • Sehr geringer Inputlag
  • 144-Herz-Technik
  • IPS-Panel
Angebote


                        niemandhier 15. Apr 2021

                        Läuft die Ausgleichsfunktion auch im Standby wenn der PC das Signal dafür gibt? Am Strom...

                        BrechMichel 14. Apr 2021

                        Also wegen mir brauchen die das Masterpannel gar nicht zurecht schneiden. Ich hätte gerne...

                        BrechMichel 13. Apr 2021

                        Wenn der Preis stimmt und unter 1000EUR für die 48 OLED variante ist, währe es...

                        Senku 13. Apr 2021

                        Auf Computerbase ist in dem Artikel ein Russischer shop verlinkt wo die UHD Auflösung...

                        niemandhier 13. Apr 2021

                        War bei dem Umstieg von einem 30" HP ja erschrocken wie ungleichmäßig und fleckig der...



                        Aktuell auf der Startseite von Golem.de
                        Bundesservice Telekommunikation  
                        Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

                        Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

                        Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
                        Artikel
                        1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
                          Elektroauto
                          VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

                          Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

                        2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
                          Bitcoin, Ethereum
                          Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

                          Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

                        3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
                          Neues Geschäftsmodell
                          Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

                          Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

                        Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
                        Zum Stellenmarkt
                        Zur Akademie
                        Zum Coaching
                        • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
                          Die besten Deals des Tages
                          Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
                          •  /