Abo
  • Services:
Anzeige
Die Linux Foundation pflegt die beiden Spezifikationen LSB und FHS.
Die Linux Foundation pflegt die beiden Spezifikationen LSB und FHS. (Bild: Linux Foundation)

FHS und LSB: Lang erwartete Updates für Linux-Standards erschienen

Die Linux Foundation pflegt die beiden Spezifikationen LSB und FHS.
Die Linux Foundation pflegt die beiden Spezifikationen LSB und FHS. (Bild: Linux Foundation)

Angeregt durch Entwicklungen von Systemd ist der Filesystem Hierarchy Standard nun erstmals seit über 10 Jahren in einer neuen Version erschienen. Zeitgleich steht die Linux Standard Base 5.0 bereit. Letztere kann aber in einigen Teilen auch jetzt schon als veraltet angesehen werden.

Anzeige

Mit Version 3.0 des Filesystem Hierarchy Standard (FHS) ist die erste Aktualisierung für diese Spezifikation seit über 10 Jahren offiziell erschienen. Die FHS 2.3 ist bereits Anfang 2004 veröffentlicht worden. Dass es überhaupt ein Update der Richtlinie gibt, die die Verzeichnisstruktur für Linux und andere Unix-artige Systeme festlegt, liegt wohl an den weitgehenden Änderungen durch das Systemd-Projekt vor einigen Jahren.

So ist im Frühjahr 2011 eine Version des Init-Dienstes erschienen, die das Verzeichnis /run angelegt hat, in dem veränderliche Laufzeitdaten enthalten sind. Eines der größten Argumente gegen diese Neuerung damals war, dass sie mit dem FHS bricht. Kurz darauf begannen schließlich die Arbeiten an Version 3.0 der Spezifikation.

Dementsprechend listen die offiziellen Release-Notes des FHS die Einführung von /run auch als eine der größten Veränderungen gegenüber der Vorversion. Durch den Einsatz von Systemd ist die Benutzung des Verzeichnisses mittlerweile aber gängige Praxis in den meisten Linux-Distributionen.

Die Autoren des Standards haben darüber hinaus teils sehr veraltete Referenzen entfernt, etwa jene zu XFree86, woraus Ende 2003 der X.org X-Server hervorging. Außerdem sind die Beschreibungen zur Verwendung von eingigen Verzeichnissen wie /opt, /usr/local, and /srv angepasst worden. Offiziell anerkannt ist nun außerdem /sys, das seit der Einführung des virtuellen Dateisystems Sysfs mit dem Linux-Kernel 2.6 vorhanden ist.

Linux Standard Base ohne Qt3

Am selben Tag wie die neue Version des Verzeichnisstandards hat die Linux Foundation auch die Linux Standard Base (LSB) 5.0 veröffentlicht. Darin sind neben Binärschnittstellen einigen weitere Dinge wie Runlevel oder auch der FHS spezifiziert. Dadurch soll eine Möglichkeit geschaffen werden, die verschiedenen Linux-Distributionen komptibel zueinander zu halten, um Software von Dritten überall ausführen zu können.

Neben der Integration des FHS 3.0 ist die größte Veränderung in der aktuellen Version des LSB wohl der Verzicht auf Qt3. Dieses ist bereits in vorhergehenden Versionen als veraltet bezeichnet worden, musste zur Konformität dennoch in den Linux-Distributionen vorhanden sein. Das ist vielfach der einzige Grund dafür, dass die zuletzt 2007 mit Bug-Fixes erschienene Version des Frameworks für grafische Anwendungen überhaupt noch in einigen Paketarchiven lagert.

Als Ersatz ist lediglich Qt4 vorgesehen. Doch auch dieses wird seit Ende 2011 nicht mehr aktiv weiterentwickelt, es werden lediglich Fehler behoben. Der Standard-Support dafür soll aber bereits Ende dieses Jahres auslaufen, eine erweiterte Unterstützung für Untenehmen sei aber geplant. Ähnliches gilt zudem auch für die GTk+-Bibliotheken. Damit kann die LSB 5.0 bereits jetzt als veraltet betrachtet werden.

In der Vergangenheit ist die LSB etwa in einem Rhythmus von drei bis vier Jahren erschienen.


eye home zur Startseite
diabelloki 05. Jun 2015

Lasst doch mal Lennard in ruh. Der hats mit Sheldon schon schwär genug... bada....tzzz... ;-)

AndreasBf 04. Jun 2015

Danke für deine Erklärung - an den Sinn der Verwendung einer RAM disk habe ich gar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. PC 59,99€, PS4 69,99€ oder Ronaldo Edition 89,99€
  2. 39,00€ + 1,99€ Versand
  3. 20,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. 1MBit/s Mindestgeschwindigkeit durch Gesetzgeber...

    Sandeeh | 18:56

  2. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    robinx999 | 18:38

  3. Re: Linux-Quellcode geleaked!

    Eheran | 18:37

  4. Re: Nach dem Theater mit Amazon FreeTime Unlimited

    Unix_Linux | 18:30

  5. Re: Hat das überhaupt LAN und dedizierte Server?

    bark | 18:17


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel