Abo
  • Services:

FFMpeg: Facebook veröffentlicht 360-Grad-Videofilter

Ein quelloffenes Werkzeug von Facebook ermöglicht, 360-Grad-Videos auf einen Würfel zu projizieren, was deutlich effizienter ist als herkömmliche Verfahren und weitere Vorteile bieten soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Für VR-Videostreams nutzt Facebook eine Pyramidenprojektion.
Für VR-Videostreams nutzt Facebook eine Pyramidenprojektion. (Bild: Facebook)

Üblicherweise werden Kugeloberflächen (Sphären) mit Rektangularprojektion zur Darstellung auf zwei Dimensionen transformiert, was zum Beispiel von Weltkarten bekannt ist. Für Rundumvideos hat dieses Vorgehen aber entscheidende Nachteile, so dass nun ein Werkzeug von Facebook zur Würfelprojektion genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Die bisher genutzte 2D-Oberfläche enthalte viele "redundante Informationen", insbesondere an der Ober- und Unterseite des Bildes. Im Vergleich dazu seien die Dateien der Würfelprojektion um 25 Prozent kleiner. Dabei wird das obere sowie das untere Viertel der Sphäre auf der Ober- und Unterseite des Würfels abgebildet und die restlichen 50 Prozent auf den verbliebenen Würfelseiten.

Bessere Projektion für Videos

Neben den kleineren Dateigrößen führt die Würfelprojektion außerdem nicht zu einer Verzerrung innerhalb einer der Seitenflächen. Diese erscheine dann so, als sei das Bild mit einer Kamera in diese Richtung aufgenommen worden. Besonders wichtig ist das für Videocodecs, die Bewegung als geradlinige Vektoren verarbeiten und "gebogene" Bewegungen entsprechend schwer verarbeiten können.

Darüber hinaus sei die Projektion auf einen Würfel einfacher als die Rektangularprojektion, da jeder Fläche nur die dazugehörige Kugelfläche zugeordnet wird. Außerdem seien die Pixel auf den Würfelflächen so verteilt, dass diese alle gleich wichtig seien, so gebe es eben keine Pole mit überzähligen Informationen.

Das Werkzeug, um ein Video aus einer Rektangularprojektion in eine Würfelprojektion umzuwandeln, stellt Facebook auf Github als Plugin für FFMpeg bereit. Intern nutzt Facebook eine Projektion auf eine Pyramide, wobei für das gesamte Rundumbild 30 Ausrichtungen genutzt werden. Im Vergleich zur Rektangularprojektion werden dabei 80 Prozent weniger Daten benötigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€

JouMxyzptlk 23. Jan 2016

Kleiner Fehler: Meine panoramatools machen schon das cube-mapping, man sieht es wenn man...

RandomCitizen 23. Jan 2016

So hatte ich's auch verstanden, bevor ich das Video gesehen hatte. Worauf die hinaus...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /