Feuerwehreinsatz: Drohne fliegt in Berliner Gedächtniskirche

Eine kleine Drohne ist kurz nach dem Jahrestag des Anschlags auf dem Breitscheidplatz in die Fassade des Glockenturms geflogen und blieb dort hängen.

Artikel veröffentlicht am ,
Glockenturm der Gedächtniskirche (rechts)
Glockenturm der Gedächtniskirche (rechts) (Bild: Jacob Bøtter/Flickr/CC-BY 2.0)

Die Berliner Feuerwehr musste ausrücken, um eine Kameradrohne aus dem Glockenturm der Berliner Gedächtniskirche zu bergen, die am Sonntag, den 20. Dezember 2020 dort steckengeblieben war.

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
Detailsuche

Der im Volksmund auch als Lippenstift bezeichnete Turm ist ein Neubau neben der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche mit moderner Fassade, die von Architekt Egon Eiermann gestaltet wurde.

Die Drohne wurde von zwei Männern am Boden gesteuert, die offenbar die Kontrolle über das Fluggerät verloren. Einem Bericht der Berliner Morgenpost zufolge war der Akku schwach. Eine Windböe haben die Drohne dann gegen die Fassade gedrückt.

Es handle sich nicht um einen Anschlag, teilte die Polizei mit. Das hat seinen Grund: Am 19. Dezember 2016 wurde auf dem Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche ein Anschlag mit einem Lkw verübt, bei dem elf Besucher getötet und 67 verletzt wurden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings


Flugverbotszone verletzt

Für die beiden Betreiber der Drohne - nach dem Bericht der Berliner Morgenpost sind sie 27 und 31 Jahre alt - könnte der Vorfall noch teuer werden. Rund um die Gedächtniskirche herrscht eine Flugverbotszone. Nach § 44 I Nr. 17 LuftVO in Verbindung mit dem § 58 I Nr. 13 LuftVG kann eine Geldbuße von bis zu 30.000 Euro verhängt werden.

Zudem dürften auch die Kosten der Drohnenbergung nicht gerade niedrig sein. Immerhin wurde nach dem Bericht der Morgenpost ein Lkw-Hubwagen mit Gelenkmast eingesetzt. Zehn Kräfte waren etwa zwei Stunden im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CorvusCorax 29. Dez 2020

Was heisst hier Blödsinn. Dich will ich sehen, wenn Dir die Kamera vom Nachbarjungen ins...

M.P. 22. Dez 2020

Dass das gefährlich werden kann, einen Tierkadaver auf den Kopf zu bekommen, habe ich gar...

Tantalus 21. Dez 2020

Da war doch der Akku alle :-P Gruß Tantalus

franzropen 21. Dez 2020

Bei mir war es das Gegenteil. Ich dachte sofort an irgendwelche Spinner , deren...

Bouncy 21. Dez 2020

Vor allem überflüssig. Ich verstehe nicht, warum das von einer technikbegeisterten Seite...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /