• IT-Karriere:
  • Services:

Festplatten: Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

Über 2.000 Mitarbeiter werden im chinesischen Suzhou entlassen, weil Seagate dort eine Assemblierungsstätte für Festplatten schließt. Das Werk ist eines der größten seiner Art.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Spinpoint M9T
Eine Spinpoint M9T (Bild: Seagate)

Wie mehrere chinesische Seiten berichten, hat Seagate seine Festplatten-Assemblierungsstätte im Suzhou Industrial Park geschlossen. Im Werk in der Provinz Jiangsu werden HDDs zusammengebaut und getestet, bevor sie in den Handel gelangen. Die Fabrik gehörte Maxtor und wurde 2005 beim Kauf durch Seagate übernommen. Von der Schließung betroffen sind rund 2.200 Mitarbeiter von laut Hersteller 52.000 Angestellten weltweit.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Seagate unterhält über ein Dutzend Werke und Assemblierungsstätten - eine weitere in China, eine in Nordirland, drei in Malaysia, drei in Singapur, eine in Südkorea, zwei in Thailand und drei in den USA. Die Fabrik im chinesischen Suzhou ist mit knapp 102.500 Quadratmetern nach der im thailändischen Korat (164.00 Quadratmeter), der in Woodlands Loop in Singapur (140.000 Quadratmeter) und der im US-amerikanischen Minnesota (106.000 Quadratmeter) die viertgrößte des irischen Festplattenherstellers.

Nur noch drei HDD-Hersteller übrig

Western Digital teilt sich mit Seagate den Titel des größten Fertigers von HDDs, in weitem Abstand folgt Toshiba. Seagate hat neben der Festplattensparte von Maxtor auch die von Samsung gekauft, Western Digital hat die von Hitachi übernommen - die wiederum stammte von IBM und wurde in Hitachi Global Storage Technologies (HGST) umbenannt. Da der Trend immer stärker in Richtung Flash-basierter Laufwerke geht, hat sich Western Digital beispielsweise Sandisk einverleibt und Seagate den Controllerhersteller LSI Sandforce.

Auch durch die beiden großen Hersteller Seagate und Western Digital konzentrieren sich die Werke in China und Thailand. 2011 sorgten starke Überschwemmungen in Thailand für Hunderte Tote und die Festplattenkrise, welche die Preise für HDDs über Monate hinweg ansteigen ließ.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Schrödinger's... 18. Jan 2017

Merci, aber was kann man dagegen machen?

mrgenie 18. Jan 2017

Warum sollte man das alles nicht auf eine SSD speichern? Ich habe vor Jahren die...

plastikschaufel 18. Jan 2017

Immerhin ganz gut für Hangman


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /