Abo
  • Services:
Anzeige
Platter mit Lesekopf einer Festplatte
Platter mit Lesekopf einer Festplatte (Bild: Seagate)

Festplatte: Seagate plant HDDs mit 16 Terabyte Kapazität

Platter mit Lesekopf einer Festplatte
Platter mit Lesekopf einer Festplatte (Bild: Seagate)

Es geht voran: In naher Zukunft sollen Festplatten mit 14 und 16 Terabyte erscheinen, sagte Seagate-Chef Steve Luczo. Im Flash-Bereich könnte der Hersteller schon in diesem Jahr 60 Terabyte im 3,5-Zoll-Formfaktor ausliefern.

Seagates Roadmap der kommenden 18 Monate sieht vor, Festplatten mit 14 Terabyte und 16 Terabyte Kapazität zu veröffentlichen. Das sagte Steve Luczo, CEO des HDD-Herstellers, anlässlich der Bekanntgabe der Geschäftszahlen des vierten Quartals 2016. Bisher hat Seagate einzig Modelle mit bis zu 10 Terabyte im Angebot, die für Überwachungssysteme (Skyhawk), NAS-Systeme (Ironwolf) und klassische Desktops (Barracuda) gedacht sind.

Anzeige

Vergangenes Jahr im Sommer hatte Seagate verkündet, an 12-Terabyte-HDDs zu arbeiten, die noch im Herbst 2016 zur Evaluierung an enge Partner ausgeliefert worden sein sollen. Mit der generellen Ankündigung größerer Modelle scheint die interne Entwicklung von 14- und 16-Terabyte vorangeschritten zu sein. Damit liegt Seagate in etwa zeitlich gleichauf mit Western Digital sowie deren HGST-Tochter, die im ersten Halbjahr 2017 eine 12-Terabyte- und später im Jahr auch eine 14-Terabyte-Festplatte veröffentlichen möchten.

Helium für immer mehr Platter und eine höhere Datendichte

Beide Hersteller arbeiten mit Helium-gefüllten Festplatten, was die Leistungsaufnahme reduziert und mehr Platter in einem 3,5-Zoll-Gehäuse ermöglicht. Aktueller Stand sind acht Magnetscheiben, die mit PMR-Technik (Perpendicular Magnetic Recording) oder mit überlappenden Spuren (SMR, Shingled Magnetic Recording) arbeiten. Letztere Umsetzung weist geringere Schreibraten auf, ermöglicht aber eine höhere Datendichte. Im Flash-Segment ist Seagate schon weiter: Der Hersteller zeigte eine Machbarkeitsstudie mit 60 Terabyte in einem 3,5-Zoll-Gehäuse, die SSD könnte 2017 erscheinen.

Seagate hatte kürzlich ein HDD-Werk im Suzhou Industrial Park in der chinesischen Provinz Jiangsu geschlossen und über 2.000 Mitarbeiter entlassen. Es war die viertgrößte Assemblierungsstätte des irischen Festplattenherstellers, der neben Western Digital und weit vor Toshiba der größte Fertiger von HDDs ist und Werke vor allem in Asien und den USA unterhält.


eye home zur Startseite
Lachser 02. Feb 2017

Die meistens Desktop Gehäuse haben immer noch 5 1/4 Zoll Schächte. Zuletzt noch in...

renegade334 31. Jan 2017

Ich habe im Laptop eine 1TB Seagate Momentus SpinPoint M8 (AF). 20600 Stunden...

ArcherV 30. Jan 2017

Nö, wenn die kaputt gehen, dann ist es so. Auf den beiden alten SSDs liegen nur Bilder...

SoniX 30. Jan 2017

Also ehrlich mal... Wenn sich jemand von Golem schon hier im Forum zu Wort meldet, dann...

picaschaf 30. Jan 2017

Ja toll, ein exotischer RAID Level mit allen sonstigen Nachteilen eines RAID nur halt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. equensWorldline GmbH, Aachen
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  2. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  3. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  4. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  5. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  6. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  7. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  8. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  9. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  10. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    ChevalAlazan | 08:45

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    ChevalAlazan | 08:40

  3. Kaufen Sie einen echten Führerschein, Pass, Visa

    popo | 08:35

  4. Re: Verdammt...

    baumhausbewohner | 08:34

  5. Wenn man als Händler seine Bankverbindung nicht...

    SusanneW | 08:30


  1. 09:00

  2. 18:58

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 17:44

  6. 17:20

  7. 16:59

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel