• IT-Karriere:
  • Services:

Festnetz: Vodafone will offenbar Deutsche Glasfaser kaufen

Vodafone will laut unbestätigten Informationen den FTTH-Betreiber Deutsche Glasfaser kaufen. Zugleich soll weiterhin der Deal mit Liberty Global verfolgt werden, um Unitymedia zu erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Deutschen Glasfaser
Netzausbau der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Vodafone Deutschland will den Netzbetreiber Deutsche Glasfaser kaufen. Das hat Golem.de aus einer unternehmensnahen Quelle erfahren. Die Übernahme soll von beiden Seiten unterstützt werden, um ein stärkeres Gegengewicht zur Deutschen Telekom zu schaffen. Bereits jetzt sollen sich die beiden Unternehmen beim Netzausbau abstimmen. Der Prozess der Übernahme könnte aber noch einige Zeit dauern.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Vodafone-Sprecher Alexander Leinhos sagte Golem.de auf Anfrage: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Marktgerüchte und -spekulationen grundsätzlich nicht kommentieren." Deutsche Glasfaser hat auf Anfragen von Golem.de nicht reagiert.

Deutsche Glasfaser, eine Tochtergesellschaft des niederländischen Baukonzerns Reggeborgh, hatte im Juli 2015 mitgeteilt, dass das Private-Equity-Unternehmen KKR mit Hauptsitz in New York die Mehrheit an der Firma übernehmen werde. Reggeborgh bleibe aber bei Deutsche Glasfaser engagiert.

Vodafone, Deutsche Glasfaser und Unitymedia zusammen

Deutsche Glasfaser möchte nach eigenen Angaben Marktführer im Glasfaserausbau werden. In rund 200 Städten und Gemeinden wurden echte Glasfaserverbindungen bis in die einzelnen Haushalte und Unternehmen gelegt. Laut FTTH Council vom Februar 2017 hat die Deutsche Glasfaser 70.000 Kunden und 235.000 Homes Passed (anschließbare Haushalte). Das Unternehmen liegt damit in Deutschland bei FTTB/H auf dem vierten Platz.

Zugleich soll der Vodafone-Konzern weiter seinen Plan verfolgen, durch einen Tausch von einzelnen Tochterfirmen zwischen Liberty Global und Vodafone in Europa stärker zu werden. So könnte laut einem Medienbericht die deutsche Unitymedia an Vodafone abgegeben werden, habe eine ranghohe Quelle bei Vodafone im März 2017 gesagt. Vodafone beteuerte im März dagegen, dass ein Zusammengehen der beiden Konzerne eindeutig vom Tisch sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Faksimile 15. Jul 2017

Gab es da nicht Gerüchte, dass VF den Firmensitz auf das europäische Festland verlegen...

Karstelengro 15. Jul 2017

Sind zur Zeit im Magenta M Hybrid der Telekom gefangen.... Vectoring geht bei uns noch...

server07 13. Jul 2017

Ach nur 2-5 Wochen wäre ja schön, habe täglich das Problem in den Abendstunden (18/19...

metal1ty 13. Jul 2017

Auf meine auch nie. Bis die bereits zugesicherte Vertragszusage inkl. Ausbau nach fast...

asa (Golem.de) 13. Jul 2017

Die Aussage zu O2 UK ist natürlich Unsinn, eine Verwechselung. Ansonsten stimmt alles.


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /