Abo
  • Services:
Anzeige
VDSL
VDSL (Bild: Deutsche Telekom)

Festnetz: Telekom wächst stark in Deutschland

VDSL
VDSL (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom kann in Deutschland viele Neukunden im Festnetz gewinnen. Das US-Geschäft von T-Mobile läuft hervorragend. Doch eine Beteiligung führt zu einem massiven Gewinnrückgang, der jedoch nicht dramatisch ist.

Die Deutsche Telekom ist mit ihren Netzen in den USA und Deutschland erfolgreich. "Wir wachsen in den USA und seit einiger Zeit auch wieder in Deutschland", sagte Vorstandschef Tim Höttges am 11. Mai 2017.

Anzeige

Der Gewinn ging um 76 Prozent auf 747 Millionen Euro zurück. Für die Beteiligung an BT entstanden durch Kursverluste Abschreibungen in Höhe von 0,7 Milliarden Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Verkauf des britischen Mobilfunkgeschäfts EE an BT den Gewinn auf 3,1 Milliarden Euro gesteigert. Der Umsatz stieg um 5,8 Prozent auf 18,65 Milliarden Euro.

Die Zahl der von Kunden genutzten Anschlüsse mit Vectoring, FTTC (Fiber To The Curb) und auch FTTH (Fiber To The Home) wuchs in Deutschland um 775.000. Der Konzern nennt all diese Anschlussarten beschönigend "Glasfaser-basierte Anschlüsse". Die Zahl der Nutzer von IP-TV Entertain stieg um 76.000 auf knapp 3 Millionen.

Mehr Datenvolumen im Mobilfunk

Im deutschen Mobilfunkmarkt verzeichnete die Telekom ein Umsatzminus von 0,8 Prozent. Hier wirkte sich die Regulierung der Roaming- und Terminierungsentgelte aus. Das in Deutschland genutzte Datenvolumen stieg im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 63 Prozent.

Im ersten Quartal 2017 erwirtschaftete die Telekom in Deutschland einen Umsatz von 5,4 Milliarden Euro, ein Umsatzplus von 0,2 Prozent.

T-Mobile US verzeichnete 1,1 Millionen Neukunden und erreichte damit eine Kundenbasis von 72,6 Millionen. Ohne Sondereffekte wäre der Konzerngewinn der Deutschen Telekom um 10 Prozent gesunken. Das Minus verursachte die Finanzierung von T-Mobile US. Der Mobilfunkbetreiber hatte bei der Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen der Federal Communications Commission (FCC) im April fast 7,99 Milliarden US-Dollar ausgegeben. "Zusätzlich zum 600-MHz-Band haben wir 200 MHz Spektrum in 28/39-GHz-Bändern", hatte T-Mobile-Technikchef Neville Ray erklärt.


eye home zur Startseite
spezi 11. Mai 2017

Hinter Deiner Aussage steckt die Logik, dass Gewinn so etwas wäre wie "Einnahmen minus...

DY 11. Mai 2017

damit gewinnt man Kunden. Und nicht mit 35 EUR und 16000er Leitung und Pech gehabt.....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  2. via Harvey Nash GmbH, München oder Frankfurt
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 10,19€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  2. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  3. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  4. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  5. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  6. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  7. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  8. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen

  9. Schulden

    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

  10. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Mercedes-Benz: "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"
Mercedes-Benz
"In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"
  1. Remote Control Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel
  2. Digility VR kann helfen, Vorurteile abzubauen
  3. Würfel Google zeigt experimentelles Werbeformat für Virtual Reality

  1. Re: Sicherheit für Fußgänger?

    .02 Cents | 12:40

  2. Re: So what?!?

    estev | 12:40

  3. Re: 24h bereitschaft?

    ckerazor | 12:39

  4. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Sharra | 12:39

  5. Diesem Artikel

    GMan | 12:38


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:29

  4. 11:58

  5. 11:47

  6. 11:34

  7. 11:20

  8. 11:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel