Abo
  • Services:

Festnetz: Telekom verbaut bereits Super Vectoring mit 250 MBit/s

Alte 17a Linecards raus, neue 35b Linecard rein. Die Deutsche Telekom rüstet schon seit Monaten ihre MSANs in aller Stille auf Super Vectoring mit 250 MBit/s um.

Artikel veröffentlicht am ,
17a Linecard von Huawei
17a Linecard von Huawei (Bild: Huawei)

Die Deutsche Telekom verbaut Super Vectoring in Deutschland seit April 2017. Das sagte Walter Goldenits, Technik-Chef Telekom Deutschland, in einem Video des Unternehmens bei Youtube. Der nächste Entwicklungsschritt von Vectoring, Super-Vectoring, ermögliche beim Download eine Geschwindigkeit von bis zu 250 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Goldenits: "Ab der zweiten Jahreshälfte 2018 werden wir Super Vectoring in Betrieb nehmen. Super Vectoring ist der nächste Ausbauschritt zu Vectoring. Das heißt, es wird mit größeren Frequenzbändern das Störsignal eliminiert. Seit April verbauen wir die Technologie in unseren MSANs. Dabei werden die Linecards getauscht. Wir testen die Technologie seit einigen Monaten in unserer Kabelversuchsanlage." Dort würden Qualitätsmessungen gemacht. Da die Telekom mehrere Anbieter habe, seien diese Tests aufwendig.

Die Telekom geht seit längerer Zeit von einem kommerziellen Einsatz der Super-Vectoring-Technologie im Jahr 2018 aus. Der Ausrüster Huawei hatte mitgeteilt, dass die Hardware für die Aufrüstung der Netzwerke auf Datenraten von bis zu 300 MBit/s verfügbar sei. Ein weiterer Ausrüster der Telekom dürfte das US-Unternehmen Adtran mit Hauptsitz in Huntsville im US-Bundestaat Alabama sein.

Noch keine Endgeräte

Die Telekom sagte Golem.de im Dezember 2016, die Technik müsse getestet und dann ausgerollt werden. Für den Einsatz der Super-Vectoring-Technik müssten die Linecards bundesweit in den Multifunktionsgehäusen eingebaut werden. Und es gebe noch keine Endgeräte für die Kunden. Inzwischen gibt es Endgeräte, die Fritzbox 7590 und 7582 unterstützen SV 35b.

Huawei hatte erklärt, dass die Technik eine Downstream-Rate von bis zu 300 MBit/s innerhalb eines Radius von 300 Metern unterstützt. Bisher sind VDSL/2-Vectoring-Datenraten von 50 bis 100 MBit/s möglich. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus. Alte 17a Linecards müssen für den Umbau heraus und neue 35b Linecards eingesetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 216,50€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

johnripper 13. Jul 2017

Broadcom 177.45, 140 und 173 gibt es zwei mal. Einmal in den Zeilen 64, 66-67 mit dem...

sneaker 12. Jul 2017

Ja, die müssten getauscht werden. Ist die Frage, wann das passiert.

RipClaw 12. Jul 2017

Wenn man den Zusammenhang von Reichweite und Geschwindigkeit als abfallende Kurve...

logged_in 12. Jul 2017

* 250 Mbit sind nur Verfügbar für alle Häuser im Radius von 8 Metern vom Verteilerkasten.

sneaker 12. Jul 2017

Ja, denke ich auch. Auch bedenken: in vielen Gebieten hat nicht die Telekom sondern ein...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. SpaceIL Israelischer Mondlander ist unterwegs
  2. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  3. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /