Abo
  • Services:
Anzeige
Glasfaserkabel bei der Swisscom
Glasfaserkabel bei der Swisscom (Bild: Swisscom)

Festnetz: Swisscom schließt All-IP-Umstellung nächstes Jahr ab

Glasfaserkabel bei der Swisscom
Glasfaserkabel bei der Swisscom (Bild: Swisscom)

In der Schweiz gehen analoge Telefonie und ISDN zu Ende. Doch noch hat die Swisscom viele Privatkunden mit einem analogen Festnetzanschluss ohne TV oder Internet.

Mehr als die Hälfte der Swisscom-Kunden ist bei der Festnetztelefonie bereits auf Voice-over-IP umgestellt. Das gab das Unternehmen am 5. Juni 2016 bekannt. Swisscom plant, bis Ende des Jahres 2017 die herkömmliche Festnetztelefonie im Bereich analog und ISDN durch All-IP abzulösen.

Anzeige

"Der Plan ist ambitioniert, wir sind aber auf Kurs", sagte Beat Döös, Leiter All IP Transformation bei der Swisscom. Gegenwärtig seien mit 1,3 Millionen Kunden bereits mehr als die Hälfte auf All-IP migriert worden. Swisscom erwartet, dass bis Ende 2016 rund drei Viertel der Kunden auf IP umgestellt sind. Im Privat- oder Geschäftskundenbereich existierten Lösungen auch für Sonderanwendungen wie Fahrstuhltelefone, Alarmanlagen oder Haustechnik.

Auch die Telekom will 2017 Analogtelefonie abschalten

Noch gebe es mit dem Produkt EconomyLine viele Privatkunden mit einem analogen Festnetzanschluss ohne TV oder Internet bei der Swisscom. Diese würden ab Anfang Juli schrittweise kontaktiert, um den Wechsel auf All-IP zu beginnen. Swisscom-Sprecher Armin Schädeli sagte Golem.de: "Es handelt sich um knapp 500.000 Kunden." Voraussichtlich Ende des Jahres 2016 wird Swisscom für All-IP-Kunden wahlweise einen automatischen Spam-Filter zur Sperrung unerwünschter Werbeanrufe anbieten.

Die Deutsche Telekom erklärte im August 2015, dass der Anteil der migrierten Anschlüsse ein Drittel aller Festnetz-Anschlüsse der Telekom erreicht habe. 7,8 Millionen Anschlüsse waren zu dem Zeitpunkt migriert. Bis Ende 2018 sollen alle Netze der Telekom auf All-IP basieren. So kann der Konzern diese Netze zentral betreiben. Die Telekom hat jedoch knapp 10 Prozent ihrer angeschriebenen Kunden durch die Umstellung auf All-IP verloren.


eye home zur Startseite
postb1 06. Jul 2016

Komisch nur, daß aktuell, hier und heute, bei der Telekom immer noch ISDN (Universal...

sneaker 06. Jul 2016

Gibt's bei ISDN auch. Das ist Technik aus der Achtzigern...

JoeHomeskillet 05. Jul 2016

Wenn man einen günstigen Business Anschluss will und auch noch mit guter Verfügbarkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Ratio GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer
  4. Daimler AG, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 29,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Re: richtig so!

    Eheran | 01:36

  2. Re: Wirklich witzig

    laserbeamer | 01:34

  3. Re: Wie kann es so ein RoboRacer "übertreiben"?

    Vögelchen | 00:56

  4. Re: "keine besondere Laserpräzision notwendig"

    Johannes Kurz | 00:48

  5. Re: Verzicht

    Nielz | 00:40


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel