Abo
  • IT-Karriere:

Festnetz: Swisscom schließt All-IP-Umstellung nächstes Jahr ab

In der Schweiz gehen analoge Telefonie und ISDN zu Ende. Doch noch hat die Swisscom viele Privatkunden mit einem analogen Festnetzanschluss ohne TV oder Internet.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfaserkabel bei der Swisscom
Glasfaserkabel bei der Swisscom (Bild: Swisscom)

Mehr als die Hälfte der Swisscom-Kunden ist bei der Festnetztelefonie bereits auf Voice-over-IP umgestellt. Das gab das Unternehmen am 5. Juni 2016 bekannt. Swisscom plant, bis Ende des Jahres 2017 die herkömmliche Festnetztelefonie im Bereich analog und ISDN durch All-IP abzulösen.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur

"Der Plan ist ambitioniert, wir sind aber auf Kurs", sagte Beat Döös, Leiter All IP Transformation bei der Swisscom. Gegenwärtig seien mit 1,3 Millionen Kunden bereits mehr als die Hälfte auf All-IP migriert worden. Swisscom erwartet, dass bis Ende 2016 rund drei Viertel der Kunden auf IP umgestellt sind. Im Privat- oder Geschäftskundenbereich existierten Lösungen auch für Sonderanwendungen wie Fahrstuhltelefone, Alarmanlagen oder Haustechnik.

Auch die Telekom will 2017 Analogtelefonie abschalten

Noch gebe es mit dem Produkt EconomyLine viele Privatkunden mit einem analogen Festnetzanschluss ohne TV oder Internet bei der Swisscom. Diese würden ab Anfang Juli schrittweise kontaktiert, um den Wechsel auf All-IP zu beginnen. Swisscom-Sprecher Armin Schädeli sagte Golem.de: "Es handelt sich um knapp 500.000 Kunden." Voraussichtlich Ende des Jahres 2016 wird Swisscom für All-IP-Kunden wahlweise einen automatischen Spam-Filter zur Sperrung unerwünschter Werbeanrufe anbieten.

Die Deutsche Telekom erklärte im August 2015, dass der Anteil der migrierten Anschlüsse ein Drittel aller Festnetz-Anschlüsse der Telekom erreicht habe. 7,8 Millionen Anschlüsse waren zu dem Zeitpunkt migriert. Bis Ende 2018 sollen alle Netze der Telekom auf All-IP basieren. So kann der Konzern diese Netze zentral betreiben. Die Telekom hat jedoch knapp 10 Prozent ihrer angeschriebenen Kunden durch die Umstellung auf All-IP verloren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,50€
  2. 2,99€
  3. 2,99€

postb1 06. Jul 2016

Komisch nur, daß aktuell, hier und heute, bei der Telekom immer noch ISDN (Universal...

sneaker 06. Jul 2016

Gibt's bei ISDN auch. Das ist Technik aus der Achtzigern...

JoeHomeskillet 05. Jul 2016

Wenn man einen günstigen Business Anschluss will und auch noch mit guter Verfügbarkeit...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /