• IT-Karriere:
  • Services:

Festnahme: Venezolanische Bitcoin-Miner sollen Stromnetz gefährden

Was tun bei bitterer Armut und einem Strompreis, der gegen null tendiert? Bitcoin-Mining! Das denken sich viele Bürger in Venezuela. Einige haben es wohl übertrieben und wurden jetzt festgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Bitmain Antminer S9
Der Bitmain Antminer S9 (Bild: Bitmain)

In Venezuela wurden drei Männer und eine Frau festgenommen, weil sie mit ihrem Bitcoin-Mining die Integrität des Stromnetzes in dem südamerikanischen Land gefährdet und den benötigten Strom illegal abgezapft haben sollen. Das bestätigt die Polizei des Landes auf ihrer Webseite, außerdem hatte das Bitcoin-Magazin Bitcoinist darüber berichtet.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Die vier Personen im Alter von 25 bis 57 Jahren sollen bis zu 300 Mining-Geräte vom Typ Antminer und Geräte des Herstellers Spondoolies Tech benutzt haben. Diese nutzen meist speziell designte Chips, die auf Bitcoin-Mining spezialisiert sind. Die Bitcoin wurden später "über eine kommerzielle Webseite monetarisiert". Tatsächlich wurden die Bitcoin offenbar in der Stadt Cúcuta verkauft, in der auch andere Währungen auf dem Schwarzmarkt verkauft werden.

Hoher Stromverbrauch gefährdet das Stromnetz

Der Direktor der Cybercrime-Division der Polizei, Douglas Rico, sagte, dass der hohe Stromverbrauch der Geräte zur Instabilität des Stromnetzes in der Region Charallave beigetragen habe. Außerdem soll der Strom für die Geräte illegal bezogen worden sein.

Bitcoin-Mining ist in dem sozialistisch regierten Land sehr beliebt, weil die Stromkosten wegen staatlicher Regulierung extrem gering sind. Außerdem unterliegt die örtliche Währung, der Bolivar, starken Schwankungen. Pläne zur Einziehung der 100 Bolivar-Banknoten durch die Regierung führten zu landesweiten Protesten. Die Schätzungen zur Inflationsrate im vergangenen Jahr variieren von 320 bis 760 Prozent. Der Tausch zwischen Bitcoin und Bolivar hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen, im vergangenen Dezember hatte ein örtliches Reisebüro mitgeteilt, künftig nur noch Bitcoin-Zahlungen akzeptieren zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

tha_specializt 04. Dez 2017

Ein coin wird sicherer nur weil immer mehr Chinesen Rechnerfarmen zum mining aufsetzen...

emarci 30. Jan 2017

OP: Was hat denn der Strompreis mit der Arbeitslosenquote der ITler zu tun? Also wenn der...

Muhaha 29. Jan 2017

Das Öl ist nicht knapp in Venzuela. Aber keine Sorge, Verschwendung und Nepotismus...

thinksimple 28. Jan 2017

Aber auch die wird nicht verbraucht sondern umgewandelt. In nen fetten Kopfschmerz und...

torrbox 27. Jan 2017

Ohne ökonomischen Anreiz zur Eindämmung der Verschwendung gibt es immer ein paar...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /