Abo
  • Services:

Fest angestellt: Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Die Zahl der IT-Beschäftigten in Deutschland beträgt über eine Million - doch wie viele davon sind Informatiker? Dazu haben die Bundesagentur für Arbeit und der Bitkom jetzt Angaben gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Beschäftigtenzahlen
Beschäftigtenzahlen (Bild: Bitkom)

Bundesweit gibt es rund 687.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Informatik-Berufen. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom am 28. Juli 2016 bekannt. Von ihnen arbeiten 325.000 in IT- und Telekommunikations-Unternehmen, 362.000 sind in Unternehmen anderer Branchen beschäftigt. Freiberuflich arbeitende Informatiker sind in der Statistik nicht erfasst.

Stellenmarkt
  1. Arrow Central Europe GmbH, Neu-Isenburg
  2. VR FinanzDienstLeistung GmbH, Berlin

Basis der Angaben sind Daten der Bundesagentur für Arbeit. Für Angaben zu IT-Experten beziehungsweise Informatiker wurde die Berufsgruppe 43 ausgewertet. Die Bundesagentur bezeichnet mit der Berufsgruppe "Informatiker und kaufmännische Assistenten mit dem Schwerpunkt Informationsverarbeitung oder Wirtschaftsinformatik".

Nordrhein-Westfalen liegt in absoluten Zahlen vorn

Im Bundesdurchschnitt beträgt demnach der Anteil der Informatiker an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 2,2 Prozent. In absoluten Zahlen gibt es die meisten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in IT-Berufen in den großen Flächenländern Nordrhein-Westfalen (141.000), Bayern (140.000) und Baden-Württemberg (121.000).

Hamburg ist die deutsche Hauptstadt der IT-Spezialisten. In der Stadt arbeiten 3,8 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten als Informatiker oder in anderen ITK-Berufen. Das ist im Vergleich der Bundesländer der Spitzenplatz. Dahinter folgen Hessen (2,9 Prozent), Baden-Württemberg (2,8 Prozent) sowie Bayern und Berlin (je 2,7 Prozent). Schlusslichter sind Brandenburg und Sachsen-Anhalt (je 0,9 Prozent) sowie Mecklenburg-Vorpommern (0,8 Prozent).

Insgesamt waren im Oktober 2015 in der ITK-Branche in Deutschland erstmals über eine Million Menschen beschäftigt. Die Unternehmen der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik zählten Ende des Jahres 1,002 Millionen Mitarbeiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 7,48€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Hawk321 05. Aug 2016

Deshalb gibt es auch nur relativ wenige Hersteller, bei denen sich die Zertifikate...

a user 01. Aug 2016

Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Aber ich kann dir sagen, dass es zu...

amagol 29. Jul 2016

Wo/Seit wann? Startups zahlen zwar oft nicht so gut und versprechen einem mit...

deefens 28. Jul 2016

Ich glaube Sie sollten den Artikel besser nochmal durchlesen...

Kleine Schildkröte 28. Jul 2016

Hier wurden eindeutig Äpfel und Birnen zusammen geschüttet, zu Püree verwurstet und als...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /