Fernwartung: Android-Version von Teamviewer überträgt Dateien zum PC

Die Fernwartungssoftware Teamviewer ist für Android in einer neuen Version erschienen, mit der von Smartphones und Tablets aus Dateien zu Windows-, Mac- und Linux-Rechnern und zurück übertragen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Teamviewer für Android
Teamviewer für Android (Bild: Teamviewer)

Die Teamviewer-Software zum Warten von Rechnern kann in ihrer Android-Version nun auch Dateien übertragen. Mit der App kann von Smartphones und Tablets aus der Bildschirm von Rechnern mit Windows-, Mac-OS-X- und Linux-Betriebssystem angezeigt sowie der Rechner ferngesteuert werden.

  • Teamviewer-App für Android (Bild: Teamviewer)
  • Teamviewer-App für Android (Bild: Teamviewer)
  • Teamviewer-App für Android (Bild: Teamviewer)
  • Teamviewer-App für Android (Bild: Teamviewer)
Teamviewer-App für Android (Bild: Teamviewer)
Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. Informatiker / Entwickler (m/w/d) SAP ABAP
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Bislang beschränkte sich dieser Zugriff bei Android nur auf das bloße Betrachten der Dateien. In der neuen Version lassen sich auch Daten zwischen dem mobilen Gerät und dem stationären Computer austauschen, was ihre Weiterverarbeitung deutlich erleichtert. Bisher behalfen sich die Anwender beispielsweise damit, E-Mails an das Zielsystem zu schicken, die dann erst mühsam mit einem E-Mail-Programm abgerufen und geöffnet werden mussten.

Die Teamviewer-App für Android ist über Google Play und die Website des Herstellers abrufbar. Neben der Android-App sind auch Clients für iOS verfügbar.

Für private Anwender ist die Benutzung vollkommen kostenlos, während geschäftliche Anwender eine Lizenz erwerben müssen. Die Lizenzierungsbedingungen und Preise sind online einsehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Lala Satalin... 15. Sep 2012

Dann biste aber nicht mehr lange in dem Unternehmen...

pythoneer 15. Sep 2012

Ich hab nen HTTP-Server und nen ubuntu laufen auf das ich mit SSH zugreifen kann. Cool...

ChMu 14. Sep 2012

Im Musikplayer? Nein. In jedem anderen Player, ja. Wenn Du unbedingt den Eingebauten...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /