Abo
  • Services:
Anzeige
Der Fernsehturm
Der Fernsehturm (Bild: Media Broadcast)

Fernsehturm: Ausfälle beim Antennenfernsehen wegen DVB-T2-Umstellung

Der Fernsehturm
Der Fernsehturm (Bild: Media Broadcast)

Der Berliner Fernsehturm bekommt neue Sendeantennen für DVB-T2. Viele Sender werden zumindest in der Nacht nicht zu empfangen sein.

Anzeige

Für die Umstellung auf DVB-T2 sind neue Sendeantennen am Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin notwendig, was zu Einschränkungen im Betrieb für das Antennenfernsehen führt. Dies gab das Betreiberunternehmen Media Broadcast am 13. Oktober 2015 bekannt. Die Antennen werden in der Zeit vom 19. Oktober bis 4. Dezember 2015 installiert.

Dabei könne es "vorübergehend zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen des TV- und digitalen Radioempfangs (DAB+) kommen. Betroffen ist die Region Berlin-Brandenburg". Erhalte ein Empfangsgerät kein ausreichendes Signal von einer Sendeanlage, etwa durch Reduktion der Senderleistung oder Abschaltung der Antenne, könne es zu Aussetzern bei Bild und Ton bis hin zu einer dauerhaften Unterbrechung kommen. Möglich sei bei vielen Sendern der Wegfall des Empfangs an 11 Nächten innerhalb der gesamten Projektdauer.

Antenne an einem höheren Standort im Haus platzieren

Verbesserungen des Empfangs seien in der Umstellungsphase möglich, wenn die Antenne an einem höheren Standort im Haus platziert oder eine Außenantenne verwendet werde, erklärte Media Broadcast. Der terrestrische Hörfunk-Empfang über UKW und Mittelwelle sei von den Umbauarbeiten nicht betroffen.

Media Broadcast betreibt auf dem Fernsehturm die Senderanlagen für die digitale TV- und Radioverbreitung in der Region und verantwortet die Umbauarbeiten.

Im Frühsommer 2016 startet der Pilotbetrieb des neuen Standards DVB-T2 unter anderem in der Region Berlin-Brandenburg. Mit dem Regelbetrieb soll im ersten Quartal 2017 begonnen werden. Bereits jetzt laufen Pilotprojekte in Berlin, München und seit kurzem in Köln/Bonn, über die Programme empfangen werden können.

In Deutschland läuft DVB-T2 mit dem Codierungsverfahren HEVC (h.265). Bisher wurde DVB-T2 im Ausland mit dem älteren Standard MPEG4 (h.264) kombiniert.


eye home zur Startseite
THoMM 14. Okt 2015

Ganz einfach: weil es ein hochtechnisiertes Land mit möglicher Spitzenreiterrolle in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 27,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  2. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  3. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  4. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  5. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  6. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  7. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  8. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  9. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  10. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Wo ist denn hier die News?

    cars10 | 07:49

  2. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    DetlevCM | 07:48

  3. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    DY | 07:40

  4. Re: Linux ist so extrem unsicher

    LeCaNo | 07:39

  5. Hey, unser Apple ARM Prozessor ist so wertvoll...

    DY | 07:37


  1. 07:33

  2. 07:14

  3. 18:40

  4. 17:11

  5. 16:58

  6. 16:37

  7. 16:15

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel