Abo
  • Services:

Fernsehserie: HBO gibt erstes Spinoff zu Game of Thrones in Auftrag

Freunde von Game of Thrones können sich freuen: Der US-Fernsehsender HBO plant eine Fortsetzung der Fernsehserie, die zeitlich vor deren Handlung angesetzt ist. Romanautor George R. R. Martin ist am Drehbuch beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Game of Thrones: Geheimnisse von Westeros und des Ostens
Game of Thrones: Geheimnisse von Westeros und des Ostens (Bild: HBO/Mackevision)

Wie wurde Westeros zu dem Westeros, das wir aus der beliebten Fernsehserie kennen? Das wird eine neue Serie aus dem Game-of-Thrones-Universum erzählen, die der US-Fernsehsender HBO produzieren lassen will.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Die Geschichte sei mehrere Tausend Jahre vor der Handlung der aktuellen Serie angesiedelt, berichtet das US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter. Die Serie werde laut einem Exposé des Senders Geheimnisse von Westeros und des Ostens lüften, die Legende der Starks klären und erzählen, wie die Weißen Wanderer entstanden sind.

HBO hat einen Pilotfilm für das Game-of-Thrones-Prequel in Auftrag gegeben. Das Drehbuch wird George R. R. Martin zusammen mit Jane Goldman schreiben. Von Martin stammt die Romanvorlage Das Lied von Eis und Feuer, auf der die Fernsehserie Game of Thrones basiert. Goldman ist eine britische Autorin, die neben mehreren Sachbüchern auch Drehbücher verfasst hat, unter anderem für einige Marvel-Filme. Insgesamt arbeitet HBO an fünf Spinoffs.

Wann die neue Serie ins Fernsehen kommt, ist unklar. Anfang des Jahres hatte HBO-Programmchef Casey Bloys dem Hollywood Reporter gesagt, eine weitere Game-of-Throne-Serie werde frühestens ein Jahr nach dem Ende der Originalserie ausgestrahlt. Die achte und letzte Staffel, für die die Dreharbeiten gerade laufen, soll im kommenden Jahr ausgestrahlt werden.

Wer die neue Serie umsetzen wird, ist unbekannt. David Benioff und Daniel B. Weiss, die Showrunner der aktuellen Serie, werden es nicht sein. Sie entwickeln eine neue Reihe von Star-Wars- Filmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97,83€)
  3. 47,99€ (Bestpreis!)
  4. 369€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Clown 11. Jun 2018

Bei mir hat seit einer Zeit eine Art Serien-Fatigue eingesetzt. Alle Shows scheinen sich...

Clown 11. Jun 2018

Klar, weil heute wird man schwuppsdiwupps einfach abgesetzt, wenn die Zahlen nicht...

chefin 11. Jun 2018

Dein Leben wird wohl noch einige Jahre...ich wünsche dir viele Jahrzehnte....gehen...

Érdna Ldierk 09. Jun 2018

Das lässt sich jetzt irgenwie schwer damit in Einklang bringen, dass die Abenbeuter der...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /