Abo
  • Services:
Anzeige
Intelligente Fernseher können abstürzen.
Intelligente Fernseher können abstürzen. (Bild: Samsung)

Fernsehfehler: Endlose Neustarts beim TV-Gerät von Samsung

Intelligente Fernseher können abstürzen.
Intelligente Fernseher können abstürzen. (Bild: Samsung)

Sicherheitsexperte Luigi Auriemma hat sich Samsungs Netzwerkgeräte der Heimelektronik genauer angesehen. Er entdeckte dabei einen Fehler, der Fernseher unbrauchbar macht.

In mehreren Samsung-Geräten mit Netzwerkschnittstelle steckt laut Luigi Auriemma ein Fehler, mit dem sich diese in eine Endlosschleife von Neustarts versetzen lassen. Die betroffenen Fernseher und Blu-ray-Player warten normalerweise auf Signale einer Fernsteuerungssoftware. Diese Apps gibt es für Tablets und Smartphones, die dann Signale an den Fernseher schicken. Erhält der Fernseher jedoch ein manipuliertes Paket einer neuen Fernbedienung, kann er anschließend unbrauchbar gemacht werden.

Anzeige

Dabei ist es egal, ob der Nutzer die neue Fernbedienung akzeptiert oder verweigert. In beiden Fällen wird eine Neustartschleife ausgelöst. Für 5 Sekunden verhält sich der Fernseher normal, danach lässt er sich nicht mehr steuern und startet 5 Sekunden später darauf neu, nur um die Situation nochmal durchzulaufen. Theoretisch könnte der Fernseher nun vom Anwender auf den Werkzustand zurückgesetzt werden, doch das notwendige Kommando dauert 15 Sekunden und damit zu lang.

Möglicherweise steckt in den Samsung-Geräten auch eine Sicherheitslücke. Auriemma sieht bei den Geräten die Möglichkeit eines Buffer Overflows. Er hat das System allerdings nicht näher untersucht und gibt als Grund an, dass er keine Lust habe, sein Privatequipment zu beschädigen, nur um weitere Fehler zu entdecken und zu verstehen.

Betroffen sind einige Fernseher mit den Funktionen Internet@T und Allshare sowie Blu-ray-Player mit der Smart-Hub-Funktion.

Eine unmittelbare Gefahr ist das Problem nur, wenn der Angreifer sich im selben Netzwerk befindet. Die Auswirkungen sind aber unangenehm, denn aus der Endlosschleife kann der Fernseher nur über den Service-Modus gebracht werden. Die 5 Sekunden, in denen sich der Fernseher normal benimmt, reichten aber aus, um das System zu reparieren, so Auriemma.

Nebenbei hat sich Auriemma auch noch Samsungs Sicherheitssoftware angeschaut, die für Aufnahmen von Überwachungskameras benutzt wird. Die Net-i ware lässt sich ebenfalls in eine Endlosschleife versetzen.


eye home zur Startseite
chickenlittle 26. Apr 2012

siehe erster Post http://forum.samygo.tv/viewtopic.php?f=12&t=1792&sid...

Schiwi 26. Apr 2012

Sicher, reinstecken kann man alle USB Geräte. Ob sie auch funktionieren ist eine andere...

redbullface 26. Apr 2012

Ihr kennt Lugi nicht einmal persönlich... Und schon heißt es "er solle sich mal um...

0xDEADC0DE 26. Apr 2012

Und wie machst du das dann? Darf ich mit meinem gerooteten Android auch mal in deinem...

AlecTron 25. Apr 2012

Es geht eben nichts über eine zünftige Verallgemeinerung. Wie gut das mein Samsung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Warum nicht früher?

    MarioWario | 07:52

  2. Re: Zu schnell

    MarioWario | 07:50

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 07:46

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Hakuro | 07:44

  5. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Stefan99 | 07:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel