Fernseher XH90: Unscharfes 4K-120-Hz-Bild ist laut Sony ein Softwareproblem

Sonys Fernseher der Serie XH90 können per Software-Update eventuell doch noch halten, was sie versprochen haben: Natives 4K bei 120 Hz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Probleme des Sony XH90 sind anscheinend softwarebedingt.
Die Probleme des Sony XH90 sind anscheinend softwarebedingt. (Bild: Sony)

Sony hat das Problem mit den Fernsehern der XH90-Serie wohl erkannt. Entdeckt wurde es unter anderem vom TV-Technikmagazin 4Kfilme.de. Der Fehler, bei dem 4K-120-Hz-Inhalte auf dem Display nur hochskaliert und daher wesentlich unschärfer erscheinen, soll ein Problem in der Software des Produktes sein.

Stellenmarkt
  1. DevOps System Engineer (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

"Es gibt ein Software-Problem bei der Videoverarbeitung, wenn der TV im Graphics/Game-Mode genutzt wird. Das wird in einem zukünftigen Software-Update behoben", schreibt Sony in einem Beitrag. Dieser wurde bereits in eine FAQ-Sektion aufgenommen, was für die Dringlichkeit des Problems bei einigen Menschen spricht. Dabei sollen Betroffene die dazugehörige Seite abonnieren, damit sie bei einem Update informiert werden und sich neue Software herunterladen können.

Gerätetausch möglicherweise nicht notwendig

Die Benachrichtigung ist für Personen, welche die XH90-Serie etwa für Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 und Xbox Series X nutzen wollen, wichtig. Zumindest für sie gibt es die Hoffnung, dass sich das Problem mit einem simplen Software-Update beheben lässt. Die Annahme zuvor war, dass der Display-Controller des Fernsehers einfach nicht leistungsfähig genug für natives 4K bei 120 Hz ist. Das hätte einen kompletten Austausch des Gerätes beim Hersteller zur Folge gehabt - vorausgesetzt, Sony hätte sich darauf eingelassen.

Andererseits scheint die Fragestellung nicht ganz den Kern des Problems zu treffen: "Warum ist der Text auf dem TV verschwommen, wenn dieser ein 4K-120-Hz-Signal von einem anderen Gerät erhält?", lautet die Frage in Sonys Nachricht. Es wird hier nicht nur Text verschwommen dargestellt, sondern das gesamte Bild intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet und anschließend hochskaliert. Auch Texturen, Kanten und andere Details in Spielen sehen so unschärfer aus, als eigentlich erwartet. Möglicherweise sind Textelemente als erstes von Betroffenen sichtbar und wurden daher von Sony in die Fragestellung einbezogen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es wird sich zeigen, wann und wie Sony das Problem behebt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yumiko 16. Nov 2020

Letztlich ist es im Streaming/Video/Audio-Bereich doch schon so, dass ein qualitativ...

yumiko 16. Nov 2020

So wie auf den PC auch? Genug RAM für die Grafik ist da (mehr als 8GB) und die reine GPU...

Faraaday 16. Nov 2020

Nie! Das ist ja nicht das erste Mal das Sony bei Fernsehern Features versprochen hat und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /