• IT-Karriere:
  • Services:

Fernseher XH90: Unscharfes 4K-120-Hz-Bild ist laut Sony ein Softwareproblem

Sonys Fernseher der Serie XH90 können per Software-Update eventuell doch noch halten, was sie versprochen haben: Natives 4K bei 120 Hz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Probleme des Sony XH90 sind anscheinend softwarebedingt.
Die Probleme des Sony XH90 sind anscheinend softwarebedingt. (Bild: Sony)

Sony hat das Problem mit den Fernsehern der XH90-Serie wohl erkannt. Entdeckt wurde es unter anderem vom TV-Technikmagazin 4Kfilme.de. Der Fehler, bei dem 4K-120-Hz-Inhalte auf dem Display nur hochskaliert und daher wesentlich unschärfer erscheinen, soll ein Problem in der Software des Produktes sein.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim

"Es gibt ein Software-Problem bei der Videoverarbeitung, wenn der TV im Graphics/Game-Mode genutzt wird. Das wird in einem zukünftigen Software-Update behoben", schreibt Sony in einem Beitrag. Dieser wurde bereits in eine FAQ-Sektion aufgenommen, was für die Dringlichkeit des Problems bei einigen Menschen spricht. Dabei sollen Betroffene die dazugehörige Seite abonnieren, damit sie bei einem Update informiert werden und sich neue Software herunterladen können.

Gerätetausch möglicherweise nicht notwendig

Die Benachrichtigung ist für Personen, welche die XH90-Serie etwa für Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 und Xbox Series X nutzen wollen, wichtig. Zumindest für sie gibt es die Hoffnung, dass sich das Problem mit einem simplen Software-Update beheben lässt. Die Annahme zuvor war, dass der Display-Controller des Fernsehers einfach nicht leistungsfähig genug für natives 4K bei 120 Hz ist. Das hätte einen kompletten Austausch des Gerätes beim Hersteller zur Folge gehabt - vorausgesetzt, Sony hätte sich darauf eingelassen.

Andererseits scheint die Fragestellung nicht ganz den Kern des Problems zu treffen: "Warum ist der Text auf dem TV verschwommen, wenn dieser ein 4K-120-Hz-Signal von einem anderen Gerät erhält?", lautet die Frage in Sonys Nachricht. Es wird hier nicht nur Text verschwommen dargestellt, sondern das gesamte Bild intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet und anschließend hochskaliert. Auch Texturen, Kanten und andere Details in Spielen sehen so unschärfer aus, als eigentlich erwartet. Möglicherweise sind Textelemente als erstes von Betroffenen sichtbar und wurden daher von Sony in die Fragestellung einbezogen.

Es wird sich zeigen, wann und wie Sony das Problem behebt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 7,59€
  3. 8,99€

yumiko 16. Nov 2020 / Themenstart

Letztlich ist es im Streaming/Video/Audio-Bereich doch schon so, dass ein qualitativ...

yumiko 16. Nov 2020 / Themenstart

So wie auf den PC auch? Genug RAM für die Grafik ist da (mehr als 8GB) und die reine GPU...

Faraaday 16. Nov 2020 / Themenstart

Nie! Das ist ja nicht das erste Mal das Sony bei Fernsehern Features versprochen hat und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /