Fernseher: Loewe findet einen Partner in China

Loewe hat eine Partnerschaft mit Hisense vereinbart, um künftig günstigere Fernseher anbieten zu können. Das deutsche Unternehmen hatte einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011
Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011 (Bild: Loewe AG)

Loewe hat eine Partnerschaft mit dem chinesischen Elektronikhersteller Hisense geschlossen. Das gab das angeschlagene deutsche Unternehmen am 31. Juli 2013 bekannt. Dazu haben die Vorstände beider Unternehmen heute ein Kooperationsabkommen unterzeichnet.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Digitalisierungsmanagement (m/w/d)
    IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. Leiter IT-Management und -architektur (m/w/d)
    S-Servicepartner Deutschland GmbH, Berlin, Hamburg
Detailsuche

Ziel der geplanten Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller von Consumer Electronics sei es, bei Einkauf, Produktion, Entwicklung und Vertrieb zusammenzuarbeiten. Die Partnerschaft soll es Loewe künftig ermöglichen, Geräte mit neuer Technologie auch im Einstiegsbereich anzubieten. Zudem könne Hisense für Loewe den Zugang zu TV-Panel-Technologie und Absatzmärkten in China ermöglichen.

Loewe bietet Hisense im Gegenzug einen Vertrieb in den deutschsprachigen Märkten und den Benelux-Ländern. Darüber hinaus kann Hisense Zugang zu der von Loewe entwickelten TV-Software erhalten. "Die strategische Partnerschaft zwischen Hisense und Loewe nutzt beiden Unternehmen. Sie hilft uns, unseren Marktanteil in Europa auf Basis modernster Technologien wie Ultra-HD auszubauen", sagte Lan Lin, Executive Vice President bei Hisense.

Nach einem Verlust im Jahr 2012 erlitt Loewe auch im ersten Halbjahr 2013 einen deutlichen Umsatzrückgang um 39 Prozent auf 76,5 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel auf einen Verlust von 24,2 Millionen Euro.

Zur Internationalen Funkausstellung im September 2013 in Berlin soll eine neue Fernsehgerätelinie präsentiert werden. Auch im Audiobereich sind Einsteigergeräte geplant.

Künftig werde Loewe auch günstigere Fernseher anbieten, die ab 800 Euro auf den Markt gebracht werden.

Neben der Kooperation mit den Chinesen muss Loewe seine Kapitalausstattung verbessern.

Loewe hatte einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt, wie der Fernseherhersteller am 16. Juli 2013 bekanntgab. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im oberfränkischen Kronach. In den vergangenen Monaten wurden bei Loewe bereits 180 Stellen abgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Atalanttore 07. Aug 2013

Wozu braucht man Bildverbesserungsalgorithmen bei HD-Input?

theWhip 31. Jul 2013

Weil es bei allen Partnern in China so ist, selbst wenn der Laden Sauber und Sicher ist...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /