Abo
  • Services:
Anzeige
Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011
Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011 (Bild: Loewe AG)

Fernseher: Loewe findet einen Partner in China

Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011
Loewe-3D-Fernseher aus dem Jahr 2011 (Bild: Loewe AG)

Loewe hat eine Partnerschaft mit Hisense vereinbart, um künftig günstigere Fernseher anbieten zu können. Das deutsche Unternehmen hatte einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt.

Loewe hat eine Partnerschaft mit dem chinesischen Elektronikhersteller Hisense geschlossen. Das gab das angeschlagene deutsche Unternehmen am 31. Juli 2013 bekannt. Dazu haben die Vorstände beider Unternehmen heute ein Kooperationsabkommen unterzeichnet.

Anzeige

Ziel der geplanten Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller von Consumer Electronics sei es, bei Einkauf, Produktion, Entwicklung und Vertrieb zusammenzuarbeiten. Die Partnerschaft soll es Loewe künftig ermöglichen, Geräte mit neuer Technologie auch im Einstiegsbereich anzubieten. Zudem könne Hisense für Loewe den Zugang zu TV-Panel-Technologie und Absatzmärkten in China ermöglichen.

Loewe bietet Hisense im Gegenzug einen Vertrieb in den deutschsprachigen Märkten und den Benelux-Ländern. Darüber hinaus kann Hisense Zugang zu der von Loewe entwickelten TV-Software erhalten. "Die strategische Partnerschaft zwischen Hisense und Loewe nutzt beiden Unternehmen. Sie hilft uns, unseren Marktanteil in Europa auf Basis modernster Technologien wie Ultra-HD auszubauen", sagte Lan Lin, Executive Vice President bei Hisense.

Nach einem Verlust im Jahr 2012 erlitt Loewe auch im ersten Halbjahr 2013 einen deutlichen Umsatzrückgang um 39 Prozent auf 76,5 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel auf einen Verlust von 24,2 Millionen Euro.

Zur Internationalen Funkausstellung im September 2013 in Berlin soll eine neue Fernsehgerätelinie präsentiert werden. Auch im Audiobereich sind Einsteigergeräte geplant.

Künftig werde Loewe auch günstigere Fernseher anbieten, die ab 800 Euro auf den Markt gebracht werden.

Neben der Kooperation mit den Chinesen muss Loewe seine Kapitalausstattung verbessern.

Loewe hatte einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt, wie der Fernseherhersteller am 16. Juli 2013 bekanntgab. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im oberfränkischen Kronach. In den vergangenen Monaten wurden bei Loewe bereits 180 Stellen abgebaut.


eye home zur Startseite
Atalanttore 07. Aug 2013

Wozu braucht man Bildverbesserungsalgorithmen bei HD-Input?

theWhip 31. Jul 2013

Weil es bei allen Partnern in China so ist, selbst wenn der Laden Sauber und Sicher ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  2. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  3. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  4. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  5. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  6. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  7. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  8. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  9. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  10. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    zonk | 12:56

  2. So sollte sich ein elektrisches Auto anhören

    max123 | 12:53

  3. Re: Viermal mehr Spieler

    bfi (Golem.de) | 12:44

  4. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    jose.ramirez | 12:41

  5. Anschlüsse pro Karte bzw. MSAN ?

    Faksimile | 12:33


  1. 12:11

  2. 10:28

  3. 22:05

  4. 19:00

  5. 11:53

  6. 11:26

  7. 11:14

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel