Fernhay E-Quad: UPS testet vierrädrige Elektrolastenräder in Innenstädten

UPS will mit Muskelkraft und Elektrounterstützung in Innenstädten Pakete zustellen und testet die vierrädrigen Fernhay E-Quads.

Artikel veröffentlicht am ,
Lastenrad Fernhay E-Quad
Lastenrad Fernhay E-Quad (Bild: Fernhay)

Die Fernhay E-Quads von UPS sehen ein bisschen so aus wie die Lastwagen des Unternehmens, doch der Eindruck täuscht: Es handelt sich um vierrädrige Elektrolastenräder mit Pedalen und Lenkstange. Der Vorteil gegenüber klassischen Rädern ist die Fahrerkabine, die vor Regen und Wind schützt. Die Seiten sind allerdings offen, Türen gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Support-Professional
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Microsoft Azure Security Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg, Karlsruhe, Bielefeld (Home-Office möglich)
Detailsuche

UPS will damit die Zustellung in dicht besiedelten städtischen Gebieten erproben. Rund 100 Fahrzeuge sollten in sieben europäischen Märkten getestet werden, teilte UPS der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Die Unterstützung des Elektromotors reicht bis zu 25 km/h. Das Lastenrad kann bis zu 200 kg Ladung aufnehmen. Der Akku soll eine Reichweite von rund 60 km aufweisen.

Das Fernhay E-Quad ist nur rund 90 cm breit und knapp 2 Meter hoch und kann daher auf Radwegen genutzt werden. In Deutschland dürfen Lastenräder ebenfalls Radwege nutzen. Sie können bis zu 2,50 Meter hoch und 4 Meter lang sein. Einspurige Räder dürfen 1 Meter breit sein, mehrspurige 2 Meter.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Konkurrenten FedEx (FDX.N) und DHL, ein Unternehmen der Deutschen Post (DPWGn.DE), experimentieren ebenfalls mit elektrischen Lastenrädern als Teil ihrer Pläne für emissionsfreie Fahrzeuge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fritze Bollmann 05. Apr 2022

... wenn ein Kleinlaster mit 25 km/h hinter dir auf dem Radweg fährt. Ich fühle mich...

DrWer 05. Apr 2022

Offensichtlich musstest du nie bei schlechtem Wetter draußen arbeiten.

minnime 05. Apr 2022

kT

gorden 05. Apr 2022

Mir tun jetzt schon die Fahrer leid die bei diesen Reifen über das gezeigte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /