Abo
  • Services:

Fernerkundung: DJI will Drohnen zu Datensammlern machen

Der im Hobbybereich wohl weltweit größte Drohnenhersteller DJI will auch im kommerziellen Sektor wachsen. Das Unternehmen bietet ein Entwicklungskit an, mit dem eigene Sensoren und Nutzlasten an Drohnen angebaut werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Wärmebildsensor Zenmuse XT2
Wärmebildsensor Zenmuse XT2 (Bild: DJI)

DJI will seine Drohnen einem breiteren kommerziellen Publikum zugänglich machen und setzt dabei auf den Wärmebildsensor Zenmuse XT2 und einen Entwicklerbaukasten, der es für Drohnenbesitzer einfacher machen soll, eigene Sensoren und Nutzlasten an den Coptern zu befestigen und diese damit auch zu steuern.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kulmbach

Der neue Bausatz für die Matrice-200-Serie des chinesischen Herstellers beinhaltet den sogenannten Skyport-Adapter, um alles Mögliche an der Drohne zu befestigen. Der Adapter ermöglicht den Zugriff auf die Gimbal-, Stromversorgungs- und DJI-APIs der Drohne, was die Integration für Entwickler erleichtern dürfte und Gewicht spart.

Wer künftig darüber Sensoren an der Drohne befestigt, braucht keine zusätzlichen Kabel oder Akkus. Denkbar wäre es, zum Beispiel einen Geigerzähler, ein Spektrometer oder andere Kameras an dem Copter anzuschließen.

Der Adapter ermöglicht den Sensoren auch den Zugriff auf die eingebauten Datenkommunikationssysteme der Matrice, so dass Drohnen automatisch Sensordaten per Funk übermitteln können, während sich das Fluggerät noch in der Luft befindet.

Die neue Kamera von DJI, die in Zusammenarbeit mit dem Wärmebildsensorhersteller Flir gebaut wurde, übermittelt das Bild direkt an den Drohnenpiloten, der so die Wärmestrahlung sehen kann. Das wäre nicht nur für nächtliche Such- und Rettungseinsätze nützlich, sondern auch, um Leitungen und Gebäude zu kontrollieren.

Einen Preis für die Zenmuse XT2 oder den Skyport-Adapter nannte DJI noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,88€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€

Captain 03. Apr 2018

Alles was fliegt ggf. ohne Vorwarnung runterholen... Sehe ich eine Drohne über meinem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

    •  /