Abo
  • Services:

Fernbestellung: Kaffeemaschine mit Netzwerkanschluss

Die Netkafy-Kaffeemaschine ist ein Vollautomat mit einer automatischen Tassenzuführung und einem Förderband, über das die Tassen transportiert werden. Die Kaffeebestellung erfolgt über das lokale Netzwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaffeevollautomat Netkafy
Kaffeevollautomat Netkafy (Bild: DBS AG)

Die Kaffeemaschine Netkafy ermöglicht es, vom Arbeitsplatz aus Kaffee zuzubereiten, ohne dafür aufstehen zu müssen. Über ein Interface am Rechner kann der gewünschte Kaffee bestellt werden. Die Maschine ist ein handelsübliches Modell, das von der Schweizer DBS AG um eine Fernsteuerung und ein Tassenmagazin sowie einen Fast-Ethernet-Anschluss erweitert wurde.

  • Netkafy (Bild: DBS AG)
Netkafy (Bild: DBS AG)
Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Damit eine leere Tasse unter dem Kaffeeautomaten steht, wenn der Kaffee fließt, wurde ein automatischer Mehrfachtasseneinzug integriert, der die richtige Tasse unter die Brüheinheit stellt. Ein Förderband fährt die Tasse beiseite, um Platz für die nächste Bestellung zu machen. Über Sensoren und Schrittmotoren wird der Tassentransport koordiniert.

Über die Steuersoftware kann die Maschine ein- und ausgeschaltet werden. Wie bei einem Drucker müssen ab und zu Verbrauchsmaterialien wie Wasser, Kaffeebohnen und Tassen nachgefüllt werden. Die Bestellung soll auch über mobile Geräte möglich sein. Einen Preis haben die Entwickler bislang nicht genannt.

Die berühmteste Kaffeemaschine mit Internetanschluss dürfte jedoch nach wie vor das Modell sein, die 10 Jahre lang über eine Webcam beobachtet wurde. Die Trojan Room Coffee Pot Camera zeigte vom 11. November 1991 bis 2001 Bilder einer Krups-Kaffeemaschine aus dem Computer-Labor der Universität Cambridge. Ab 1993 wurden die Bilder über das Web publiziert. Als die Kaffeemaschine kaputt ging, wurde sie von Spiegel Online für umgerechnet rund 5340 Euro ersteigert. Die Maschine wurde vom Hersteller repariert und kann seitdem wieder im Internet betrachtet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

NetKafy 20. Apr 2012

Der Einsatz dieser Maschine in einer Kantine oder Restaurant ist auch die Hauptidee. Dort...

Somebody 20. Apr 2012

Gibt's in N auch schon seit Jahren -> www.sbaggers.de

Cramling 20. Apr 2012

Wenn die Kaffeemaschine SNMP beherrscht, dann dauert das jedenfalls nicht lange, bis es...

marsupilami72 20. Apr 2012

...aber dann bitte mit Zapfanlage :D

geschger 20. Apr 2012

Man denke nur an den gefürchteten Kaffeestau :D


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /