Fendt: Treckerhersteller AGCO weltweit von Ransomware betroffen

Die Fertigung des Fendt-Herstellers wird aktuell durch Ransomware gestört. Laut Medienberichten werden Mitarbeiter nach Hause geschickt.

Artikel veröffentlicht am , Lennart Mühlenmeier/dpa
Ein Traktor der Marke Fendt fährt über ein Feld in Baden-Württemberg. Aktuell hat der Hersteller Probleme mit Ransomware.
Ein Traktor der Marke Fendt fährt über ein Feld in Baden-Württemberg. Aktuell hat der Hersteller Probleme mit Ransomware. (Bild: Ma Ti/Unsplash-Lizenz)

Bei dem Landmaschinenhersteller AGCO hat es einen Ransomware-Angriff gegeben. Das teilte das Unternehmen bereits am 6. Mai 2022 mit.. Demnach ereignete sich der Vorfall einen Tag zuvor. Medien melden, dass die weltweite Produktion betroffen sei. So werden laut Bayerischem Rundfunk auch Mitarbeiter nach Hause geschickt. AGCO stellt unter anderem Trecker der Marke Fendt her.

Stellenmarkt
  1. Senior Experience Designer Transformation UX/CX/EX (m/f/d)
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Berlin
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) meldete, dass am Montag die Arbeit im Werk in Marktoberdorf im Allgäu infolge der Cyberattacke stillstand. Eine Unternehmenssprecherin verwies auf dpa-Anfrage für Auskünfte auf Fendts US-amerikanischen Mutterkonzern AGCO.

Bisher wenig über Angriff bekannt

AGCO geht davon aus, dass der Betrieb über mehrere Tage beeinträchtigt sein werde. Der Hersteller teilte mit, dass die "tatsächlichen Ergebnisse [der Untersuchungen] aufgrund einer Reihe von Faktoren erheblich davon abweichen" könnten. Das schließt demnach auch ihre "Fähigkeit, Software erfolgreich neu zu installieren und den IT-Betrieb an den betroffenen Standorten wiederherzustellen" ein.

Das Unternehmen AGCO wurde im Jahr 1990 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Duluth, USA. Es erzielte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr einen Nettoumsatz von 11,1 Milliarden US-Dollar.

Internet of Crimes: Warum wir alle Angst vor Hackern haben sollten (Deutsch) Gebundene Ausgabe
Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut dem Bundeskriminalamt nehmen Ransomware-Attacken auch in Deutschland zu. Eine Umfrage von Sophos ergab, dass viele von Ransomware betroffene Unternehmen das geforderte Lösegeld zahlen. Trotzdem konnten nur vier Prozent durch die Zahlung des Lösegelds alle betroffenen Daten wieder entschlüsseln. Immer wieder tauchen geklaute Daten im Darknet auf, wie erst kürzlich die der Stadt Schriesheim oder des Fraunhofer-Instituts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Artikel
  1. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Activision Blizzard: Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen
    Activision Blizzard
    Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen

    Sexuelle Orientierung, ethnische Abstammung? Entwickler von Call of Duty und Overwatch können ein Werkzeug für mehr Vielfalt verwenden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /