Felicity Ace: Transportschiff mit E-Autos oder Hybriden in Brand geraten

Die Felicity Ace ist mit Tausenden Autos an Bord vor den Azoren in Brand geraten. Ob Lithium-Ionen-Akkus die Ursache waren oder Feuer fingen, ist unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die brennende Felicity Ace vor den Azoren
Die brennende Felicity Ace vor den Azoren (Bild: Marinha Portuguesa)

Der Grund für den Großbrand auf dem Fahrzeugtransporter Felicity Ace etwa 170 km von den Azoren entfernt ist noch nicht abschließend geklärt. Der Hafen-Kapitän Joao Mendes Cabecas teilte gegenüber Reuters mit, dass das Schiff von einem Ende zum anderen brenne und alles etwa fünf Meter über der Wasserlinie in Flammen stünde.

Stellenmarkt
  1. Spezialist Stammdatenpflege (m/w/d)
    HYDRO Systems KG, Biberach / Baden
  2. (Junior) Backend Developer (m/w/d) C# / DevOps
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
Detailsuche

Lithium-Ionen-Akkus in den Autos an Bord des Fahrzeugtransporters Felicity Ace seien in Brand geraten und der Brand könne nur mit Spezialausrüstung gelöscht werden, sagte der Kapitän gegenüber Reuters. Ob der Brand von den Akkus ausging oder das Feuer auf sie übergriff, ist zurzeit nicht klar, genauso wenig, ob es sich um rein elektrische Autos, Plugin-Hybride oder möglicherweise beides handelt.

Die portugiesischen Marine, die zusammen mit anderen Rettungseinheiten die unverletzt gebliebene, 21-köpfige Besatzung rettete, fertigte Aufnahmen von dem brennenden Schiff und den angelaufenen Löscharbeiten an. Darauf sind großflächige Zerstörungen zu erkennen.

Das Schiff wurde nach Angaben der japanischen Rederei Mitsui O.S.K. Lines 2005 gebaut.

  • Felicity Ace (Bild: Marinha Portuguesa)
  • Felicity Ace (Bild: Marinha Portuguesa)
  • Felicity Ace (Bild: Marinha Portuguesa)
  • Felicity Ace (Bild: Marinha Portuguesa)
Felicity Ace (Bild: Marinha Portuguesa)
Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Unterstützung des Schiffes sind bereits zwei große Schlepper mit Feuerlöschausrüstung organisiert, von denen einer am 20. Februar von Gibraltar kommend vor Ort eintreffen soll, teilte die Reederei mit. Ein zweiter Schlepper, ebenfalls aus Gibraltar, wird voraussichtlich am 21. Februar vor Ort sein. Darüber hinaus soll ein Bergungsschiff mit Feuerlöschausrüstung am 23. oder 24. Februar aus Rotterdam eintreffen.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass an Bord rund 4.000 Fahrzeuge, darunter Porsches, Audis und Bentleys sind. Das Schiff startete in Emden mit Ziel USA. Gegenüber Reuters teilte der Volkswagen-Konzern mit, dass sich rund 1.100 Porsches und 189 Bentleys an Bord befinden. Audi bestätigte, ebenfalls einige Fahrzeuge an Bord zu haben. Nähere Angaben stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


altuser 21. Feb 2022

Anlassloses Grünen-Bashing? *gähn*

bofhl 21. Feb 2022

Da muss aber extrem viel Benzin auslaufen! Denn so einfach "brennt" Benzin nicht - es...

moaz 20. Feb 2022

Man die die armen Kobolde nicht versenken, die können nicht schwimmen.

pre3 20. Feb 2022

Definitiv, deutsche Ingnieurskunst eben;-) Team FSI und Dieselbetrug bei der Arbeit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Artikel
  1. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Activision Blizzard: Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen
    Activision Blizzard
    Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen

    Sexuelle Orientierung, ethnische Abstammung? Entwickler von Call of Duty und Overwatch können ein Werkzeug für mehr Vielfalt verwenden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /