Abo
  • Services:

Fehlerbehebungen: Erstes Update für Photoshop Lightroom 4 angekündigt

Adobe hat eine Vorabversion von Photoshop Lightroom 4.1 veröffentlicht, mit der nicht nur Canons neue DSLR EOS 5D Mark III unterstützt wird, sondern auch einige Fehler behoben werden sollen, die in der Fotoverwaltung und -bearbeitungssoftware auftreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Release Candidate Lightroom 4.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
Release Candidate Lightroom 4.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Adobe)

Der Release Candidate von Lightroom 4.1 steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Die Software unterstützt Canons EOS 5D Mark III und deren Rohdatenformat.

  • Entwickeln-Modul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
  • Bibliotheksmodul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
  • Diashow-Modul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
  • Webmodul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
  • Entwickeln-Modul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
  • Buchmodul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
Entwickeln-Modul von Adobe Photoshop Lightroom 4 (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Außerdem behebt die Software für Windows und Mac OS X einige Fehler. Lightroom 4 öffnete zum Beispiel externe Anwendungen nicht richtig, wenn man die Edit-In-Funktion benutzte. Außerdem werden nun die Kurvenbearbeitungen, die mit Lightroom 3 vorgenommen werden, wieder berücksichtigt, so dass die Anwender ihre Anpassungen nicht mehr verlieren, wenn sie auf die neueste Lightroom-Version aktualisieren.

Zudem wurden laut Adobe Leistungsprobleme behoben, die zum Beispiel beim Öffnen von GPS-Tracks oder der Benutzung eines zweiten Displays entstanden. Auch die Regler im Bearbeiten-Modus sollen nun schneller reagieren.

Adobe ermöglicht es außerdem, in Lightroom 4.1 wieder mehr als 100 DNG-Voransichten und die Metadaten großer Bildmengen zu aktualisieren. Schwierigkeiten bei der Ansicht sehr großer Bildmengen in Ordnern sollen ebenfalls beseitigt worden sein. Ein Fehler beim Speichern von Fotobuch-Layouts soll ebenfalls behoben worden sein: In Lightroom 4 konnte es vorkommen, dass das Layout eines gespeicherten Buches beim Verlassen von Lightroom verloren ging.

Der Release Candidate von Lightroom 4.1 kann nicht parallel zu einer bestehenden 4.0-Version, sondern nur über diese installiert werden. Wer will, kann jedoch durch eine Neuinstallation zu Lightroom 4.0 zurückkehren. Der Release Candidate läuft am 30. Juni 2012 ab.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /