Fehlerbehebungen: Apple veröffentlicht iOS 16.0.2

Apple hat mit iOS 16.0.2 ein Update freigegeben, das die Kameraprobleme des iPhone 14 Pro behebt, den Zwischenablagenfehler beseitigt und einiges mehr repariert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update-Rad von Apple dreht sich wieder.
Das Update-Rad von Apple dreht sich wieder. (Bild: Apple/Bildmontage: Andreas Donath)

Apple hat iOS 16.0.2 für iPhones veröffentlicht. Damit wird ein Fehler behoben, der die Kamera des iPhone 14 Pro und des iPhone 14 Pro Max vibrieren ließ und für unscharfe Fotos sorgte, wenn Aufnahmen mit bestimmten Drittanbieter-Apps auf den jeweiligen Geräten gemacht wurden.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
Detailsuche

Der Fehler betraf nicht alle iPhone 14 Pro und Pro Max gleichermaßen. Doch wo er auftritt, ist vernünftiges Filmen nicht mehr möglich: Das Kamerabild wackelt, in einigen Fällen hören die Nutzer ein Schleifgeräusch. Beides scheint wohl mit der mechanischen Bildstabilisierung zusammenzuhängen, die falsch angesteuert wird.

Außerdem beseitigt Apple mit iOS 16.0.2 einen Fehler, der dafür sorgte, dass bei der Gerätekonfiguration das Display komplett schwarz angezeigt wurde.

Zudem behebt das Update einen lästigen Fehler beim Kopieren und Einsetzen von Inhalten zwischen Apps. Zum Teil wurden Nutzer hier ständig um Erlaubnis gebeten, was nicht vorgesehen war und ziemlich nerven konnte.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem behob Apple den Bug, durch den Voiceover nach dem Neustart teilweise nicht mehr verfügbar war.

Darüber hinaus sollen nun Displays des iPhone X, iPhone XR und iPhone 11 nach Reparaturen wieder auf Touchscreen-Eingaben reagieren, was vorher gelegentlich nicht der Fall war.

Das Update wird wie üblich über die Einstellungs-App unter dem Menüpunkt Allgemein/Softwareupdate eingespielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /