Abo
  • Services:

Fehler in iOS: Instant Hotspot funktioniert nicht im iPhone mit eSIM

Wer eines der neuen iPhone-Modelle mit eSIM nutzt, kann das Smartphone derzeit nicht als Instant Hotspot verwenden. Der Grund dafür ist ein Fehler in iOS. Wann eine Fehlerkorrektur angeboten wird, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone XR hat Probleme mit eSIM.
Apples iPhone XR hat Probleme mit eSIM. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei allen drei deutschen Mobilfunknetzbetreibern hat die Instant-Hotspot-Funktion in iOS derzeit einen Fehler. Die automatische Anmeldung anderer Mac-Geräte auf dem Hotspot eines iPhones funktioniert dann nicht. In einem Vodafone-Forum wurde der Fehler bestätigt. Demnach ist ein iOS-Update erforderlich, aber es ist nicht bekannt, wann dieses zur Verfügung gestellt wird. Auch mit der aktuellen Betaversion des kommenden iOS 12.1.1 ist der Fehler noch vorhanden. Das könnte bedeuten, dass es noch dauert, bis der Fehler korrigiert wird.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Wie iPhone-Ticker berichtet, sind von den Problemen auch Telekom-Kunden betroffen. Gleiches gilt für O2, wie eine Antwort im Support-Forum des Netzanbieters zeigt. Nach O2-Angaben werden die neuen iPhones von den eSIM-Funktionen allerdings generell nicht unterstützt. Damit widerspricht der Support den Angaben aus dem O2-Blog vom 23. November 2018, in dem die neuen iPhone-Modelle explizit als unterstützte Geräte genannt werden. Aber ganz gleich, ob die Geräte unterstützt werden oder nicht: Die Instant-Hotspot-Funktion wird auch mit der O2-eSIM nicht funktionieren.

Nach einem Bericht von iPhone-Ticker sind auch Telekom-Kunden von dem Problem betroffen. Im Forum unter dem Artikel haben dies mehrere Kunden bestätigt.

Instant Hotspot vereinfacht Hotspot-Nutzung

Die Instant-Hotspot-Funktion vereinfacht die Nutzung eines WLAN-Hotspots und steht nur für Apple-Geräte bereit. Wer zu einem iPhone noch ein iPad oder einen Mac besitzt, die alle mit derselben Apple-ID genutzt werden, muss den Hotspot nicht am iPhone aktivieren, sondern kann dies auch von den anderen Geräten erledigen. Es ist also nicht erforderlich, das iPhone zu zücken, um darauf den Hotspot zu aktivieren.

Wer den Hotspot manuell umschaltet, kann diesen weiterhin verwenden. Aber die Besonderheiten der Instant-Hotspot-Funktion sind dann nicht verfügbar. Mit einem Kniff soll sich der Instant Hotspot weiterhin nutzen lassen: Dazu muss eine klassische SIM-Karte im iPhone eingesetzt sein, dann kann Instant Hotspot über die eSIM verwendet werden. Sobald das iPhone ohne klassische SIM-Karte neu gestartet wird, ist die eSIM-Instant-Hotspot-Nutzung nach wie vor nicht mehr möglich.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)
  4. 49,98€

ralf.wenzel 05. Dez 2018 / Themenstart

Wenn ich von SIM auf eSIM wechsle, könnte ich die alte (quasi abgeschaltete) SIM lassen...

LinuxMcBook 03. Dez 2018 / Themenstart

Zumindest haben die Highend-Android Geräte selten solche Fehler in diesem Ausmaß, wie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
      Autonome Schiffe
      Und abends geht der Kapitän nach Hause

      Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
      2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
      3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

        •  /