Abo
  • IT-Karriere:

Fehler in iOS: Instant Hotspot funktioniert nicht im iPhone mit eSIM

Wer eines der neuen iPhone-Modelle mit eSIM nutzt, kann das Smartphone derzeit nicht als Instant Hotspot verwenden. Der Grund dafür ist ein Fehler in iOS. Wann eine Fehlerkorrektur angeboten wird, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone XR hat Probleme mit eSIM.
Apples iPhone XR hat Probleme mit eSIM. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei allen drei deutschen Mobilfunknetzbetreibern hat die Instant-Hotspot-Funktion in iOS derzeit einen Fehler. Die automatische Anmeldung anderer Mac-Geräte auf dem Hotspot eines iPhones funktioniert dann nicht. In einem Vodafone-Forum wurde der Fehler bestätigt. Demnach ist ein iOS-Update erforderlich, aber es ist nicht bekannt, wann dieses zur Verfügung gestellt wird. Auch mit der aktuellen Betaversion des kommenden iOS 12.1.1 ist der Fehler noch vorhanden. Das könnte bedeuten, dass es noch dauert, bis der Fehler korrigiert wird.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. AKDB, München

Wie iPhone-Ticker berichtet, sind von den Problemen auch Telekom-Kunden betroffen. Gleiches gilt für O2, wie eine Antwort im Support-Forum des Netzanbieters zeigt. Nach O2-Angaben werden die neuen iPhones von den eSIM-Funktionen allerdings generell nicht unterstützt. Damit widerspricht der Support den Angaben aus dem O2-Blog vom 23. November 2018, in dem die neuen iPhone-Modelle explizit als unterstützte Geräte genannt werden. Aber ganz gleich, ob die Geräte unterstützt werden oder nicht: Die Instant-Hotspot-Funktion wird auch mit der O2-eSIM nicht funktionieren.

Nach einem Bericht von iPhone-Ticker sind auch Telekom-Kunden von dem Problem betroffen. Im Forum unter dem Artikel haben dies mehrere Kunden bestätigt.

Instant Hotspot vereinfacht Hotspot-Nutzung

Die Instant-Hotspot-Funktion vereinfacht die Nutzung eines WLAN-Hotspots und steht nur für Apple-Geräte bereit. Wer zu einem iPhone noch ein iPad oder einen Mac besitzt, die alle mit derselben Apple-ID genutzt werden, muss den Hotspot nicht am iPhone aktivieren, sondern kann dies auch von den anderen Geräten erledigen. Es ist also nicht erforderlich, das iPhone zu zücken, um darauf den Hotspot zu aktivieren.

Wer den Hotspot manuell umschaltet, kann diesen weiterhin verwenden. Aber die Besonderheiten der Instant-Hotspot-Funktion sind dann nicht verfügbar. Mit einem Kniff soll sich der Instant Hotspot weiterhin nutzen lassen: Dazu muss eine klassische SIM-Karte im iPhone eingesetzt sein, dann kann Instant Hotspot über die eSIM verwendet werden. Sobald das iPhone ohne klassische SIM-Karte neu gestartet wird, ist die eSIM-Instant-Hotspot-Nutzung nach wie vor nicht mehr möglich.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 0,49€
  3. 16,99€

Shakal1710 23. Jan 2019

Dachte ich bisher auch. Leider besteht der Fehler aber immer noch . Auch mit der gestern...

ralf.wenzel 05. Dez 2018

Wenn ich von SIM auf eSIM wechsle, könnte ich die alte (quasi abgeschaltete) SIM lassen...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /