Abo
  • Services:
Anzeige
Eine frühere Ausgabe des SZ-Magazins
Eine frühere Ausgabe des SZ-Magazins (Bild: Süddeutsche Zeitung)

Fehler in Blogsystem: 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

Eine frühere Ausgabe des SZ-Magazins
Eine frühere Ausgabe des SZ-Magazins (Bild: Süddeutsche Zeitung)

Erneut sind bei einem deutschen Medium Nutzerdaten weggekommen: Ein Fehler im Blogsystem des Magazins der Süddeutschen Zeitung ermöglichte Angreifern, private Informationen zu kopieren.

Die Webseite des SZ-Magazins ist offenbar Ziel eines Hackerangriffs gewesen. Wie der Verlag selbst mitteilt, seien die Täter am 17. beziehungsweise 18. Mai 2016 in Datenbankserver eingedrungen und hätten dort rund 200.000 Nutzerstammdaten kopiert. Der Einbruch wurde durch eine Sicherheitslücke in einem verwendeten Blogsystem ermöglicht. Dieses System ist nach Angaben des SZ-Magazins nicht mehr am Netz. Um welches System es sich handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Anzeige

Betroffen sind Nutzer, die sich in der Vergangenheit unter sz-magazin.sueddeutsche.de registriert hatten, etwa um "an Gewinnspielen und ehemals der Kommentarfunktion und Newsletteranmeldung bei der Magazin-Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung mbH teilzunehmen", wie es in heute veröffentlichten FAQ heißt.

Passwort als "kryptologischer Hashwert" gespeichert

Pflichtfelder bei der Registrierung waren neben einem Passwort die Anrede, die E-Mail-Adresse, Vor- und Nachname und die Postleitzahl. Alternativ konnten Nutzer noch ihr Geburtsdatum, die Postadresse und die Telefonnummer eintragen. Das Passwort wird nach Angaben der SZ als "kryptologischer Hashwert" gespeichert, über das verwendete Verfahren werden keine Angaben gespeichert.

Die SZ schreibt dazu: "Die Passwörter sind als kryptologischer Hashwert gespeichert. Trotzdem ist es möglich, gerade einzelne Passwörter einzeln zu knacken. Deswegen empfehlen wir den Nutzern als Vorsichtsmaßnahme, ihre bisher verwendeten Passwörter unter http://sz-magazin.sueddeutsche.de/registrierung/passwort zu ändern."

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt bereits in dem Fall. Alle betroffenen Nutzer sollen über den Vorfall informiert worden sein. In diesem Jahr wurden bereits beim DuMont-Verlag Nutzerdaten kopiert. Zunächst hatte DuMont von einem Hackerangriff gesprochen und später technische Fehler eingeräumt.


eye home zur Startseite
bluesshoe 31. Mai 2016

@Marentis 100% Zustimmung zu Deinem Kommentar. FAZ und SZ sind bei mir auch unter den...

bstea 30. Mai 2016

Da steht doch kryp. Hashfunktion.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Darmstadt, Berlin, Saarbrücken, München
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. Daimler AG, Stuttgart-Möhringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Navigationsgerät Chris

    Das Smartphone im Auto mit Sprache und Gesten bedienen

  2. Natilus

    Startup entwickelt Transportdrohne in Flugzeuggröße

  3. Gegen Verlegerverbände

    El País warnt vor europäischem Leistungsschutzrecht

  4. Verschlüsselung

    Schwachstellen in zahlreichen VoIP-Anwendungen entdeckt

  5. iPhone

    Die TSMC soll Apples A11-Chip im 10-nm-Verfahren produzieren

  6. New Pound Coin

    Neue Pfund-Münze nutzt angeblich geheime Sicherheitsfunktion

  7. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  8. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  9. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  10. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Warum denn Hardware zerstören?

    Cöcönut | 14:02

  2. Re: Hmmm... zuviel Anime geschaut...

    theFiend | 14:02

  3. Wie kann ich denn bei einem handelsüblichen...

    rldml | 14:01

  4. Re: Wie bitte? HP hat noch nicht gelernt

    M.P. | 14:01

  5. Re: In Deutschland sicher zuallerletzt

    mfeldt | 14:00


  1. 14:00

  2. 13:55

  3. 13:35

  4. 13:20

  5. 13:00

  6. 12:40

  7. 12:02

  8. 11:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel