Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden.
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fehler in aktueller iOS-Version: Spezielle Zeichenfolge verursacht iPhone-Neustart

Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden.
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

In Apples aktueller iOS-Version steckt ein Fehler, der einen Neustart des iPhones verursacht. Sobald eine Nachricht mit einer speziellen Zeichenfolge empfangen wird, kann es zum Geräteneustart kommen.

Besitzer eines iPhones könnten das Ziel von Angriffen werden. Mit einer speziellen Zeichenfolge lässt sich über einen Fehler in der aktuellen iOS-Version ein Geräteneustart provozieren. Dazu genügt es, die fragliche Zeichenfolge zu empfangen. Der Fehler tritt im Zusammenspiel mit der Nachrichten-App auf. Er wurde unter anderem von Macrumors und 9to5Mac bestätigt, nachdem es dazu einen Austausch auf Reddit gegeben hat. Auch Golem.de konnte den Fehler reproduzieren und damit ebenfalls bestätigen.

Anzeige

Fehler in aktueller iOS-Version

Der Fehler tritt nach derzeitigem Kenntnisstand nur mit der aktuellen iOS-Version auf. Wir konnten den Fehler auf einem iPhone 6 mit installiertem iOS 8.3 mehrfach nachstellen. Wird die Nachricht auf dem Sperrbildschirm eingeblendet, kommt es zum Geräteneustart, ohne dass es einen Hinweis oder eine Sicherheitsabfrage dazu gibt. Nach dem Neustart kann das iPhone dann ganz normal weiter verwendet werden.

Falls sich der Nutzer beim Empfang der entsprechenden Zeichenkette in der Nachrichten-App befindet, gibt es keinen Absturz des iPhones. Allerdings machen sich dann Probleme bei der Nutzung der App bemerkbar. Der Neustart passiert auch dann, wenn die fragliche Zeichenfolge von einem Mobiltelefon eines anderen Herstellers versendet wird.

Apple arbeitet an einem Patch

Apple hat den Fehler bereits bestätigt und soll bereits an einem Patch arbeiten. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis ein Update diesen lästigen Fehler abstellt. Bis dahin können sich Nutzer behelfen, indem sie dem Absender der Nachricht mit der kritischen Zeichenfolge eine Nachricht senden oder sich selbst eine Nachricht über Siri, das Share-Menü oder einen Mac schicken. Dann ist das Problem abgewehrt, bis eine neue Nachricht mit der fraglichen Zeichenkette empfangen wird.

Nachtrag vom 28. Mai 2015, 8:50 Uhr

Der oben beschriebene Fehler führt auch dann zu einem Neustart, wenn die Nachricht von einem Smartphone eines anderen Herstellers gesendet wird, bestätigt Betanews. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass der Fehler nur auftritt, wenn die Nachricht von einem anderen Apple-Smartphone gesendet wird. Die Textpassage wurde entsprechend überarbeitet.


eye home zur Startseite
nobs 29. Mai 2015

ich tippe auf die Schreibrichtungsumschaltung mitten im Text

Lala Satalin... 28. Mai 2015

Hab auch ein Lumia 1520. Liegt aber in der Ecke, weil die Schrift zu riesig ist, selbst...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das man eine Nachricht garnicht an die Apple Watch...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ja,steht ja auch schon im Artikel das dass ganze bei dir nicht wirklich funktionieren kann.

ChristianKG 27. Mai 2015

Hier das selbe. iPhone 5c hatt die glaub ich.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 6,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Die Tests sind auch dämlich

    intergeek | 09:34

  2. Re: Office365?

    superdachs | 09:33

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 09:26

  4. Re: Funktioniert nicht

    intergeek | 09:24

  5. Re: Samsung?

    Lors | 09:16


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel