Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden.
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fehler in aktueller iOS-Version: Spezielle Zeichenfolge verursacht iPhone-Neustart

Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden.
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

In Apples aktueller iOS-Version steckt ein Fehler, der einen Neustart des iPhones verursacht. Sobald eine Nachricht mit einer speziellen Zeichenfolge empfangen wird, kann es zum Geräteneustart kommen.

Besitzer eines iPhones könnten das Ziel von Angriffen werden. Mit einer speziellen Zeichenfolge lässt sich über einen Fehler in der aktuellen iOS-Version ein Geräteneustart provozieren. Dazu genügt es, die fragliche Zeichenfolge zu empfangen. Der Fehler tritt im Zusammenspiel mit der Nachrichten-App auf. Er wurde unter anderem von Macrumors und 9to5Mac bestätigt, nachdem es dazu einen Austausch auf Reddit gegeben hat. Auch Golem.de konnte den Fehler reproduzieren und damit ebenfalls bestätigen.

Anzeige

Fehler in aktueller iOS-Version

Der Fehler tritt nach derzeitigem Kenntnisstand nur mit der aktuellen iOS-Version auf. Wir konnten den Fehler auf einem iPhone 6 mit installiertem iOS 8.3 mehrfach nachstellen. Wird die Nachricht auf dem Sperrbildschirm eingeblendet, kommt es zum Geräteneustart, ohne dass es einen Hinweis oder eine Sicherheitsabfrage dazu gibt. Nach dem Neustart kann das iPhone dann ganz normal weiter verwendet werden.

Falls sich der Nutzer beim Empfang der entsprechenden Zeichenkette in der Nachrichten-App befindet, gibt es keinen Absturz des iPhones. Allerdings machen sich dann Probleme bei der Nutzung der App bemerkbar. Der Neustart passiert auch dann, wenn die fragliche Zeichenfolge von einem Mobiltelefon eines anderen Herstellers versendet wird.

Apple arbeitet an einem Patch

Apple hat den Fehler bereits bestätigt und soll bereits an einem Patch arbeiten. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis ein Update diesen lästigen Fehler abstellt. Bis dahin können sich Nutzer behelfen, indem sie dem Absender der Nachricht mit der kritischen Zeichenfolge eine Nachricht senden oder sich selbst eine Nachricht über Siri, das Share-Menü oder einen Mac schicken. Dann ist das Problem abgewehrt, bis eine neue Nachricht mit der fraglichen Zeichenkette empfangen wird.

Nachtrag vom 28. Mai 2015, 8:50 Uhr

Der oben beschriebene Fehler führt auch dann zu einem Neustart, wenn die Nachricht von einem Smartphone eines anderen Herstellers gesendet wird, bestätigt Betanews. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass der Fehler nur auftritt, wenn die Nachricht von einem anderen Apple-Smartphone gesendet wird. Die Textpassage wurde entsprechend überarbeitet.


eye home zur Startseite
nobs 29. Mai 2015

ich tippe auf die Schreibrichtungsumschaltung mitten im Text

Lala Satalin... 28. Mai 2015

Hab auch ein Lumia 1520. Liegt aber in der Ecke, weil die Schrift zu riesig ist, selbst...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das man eine Nachricht garnicht an die Apple Watch...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ja,steht ja auch schon im Artikel das dass ganze bei dir nicht wirklich funktionieren kann.

ChristianKG 27. Mai 2015

Hier das selbe. iPhone 5c hatt die glaub ich.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 543,73€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: 1Password Fake-News ?

    quasides | 06:36

  2. Re: Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    HerrLich | 06:36

  3. "Verantwortung der Anbieter für ihre Angebote...

    HerrLich | 06:31

  4. Re: Kompetenzbestie

    divStar | 05:37

  5. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 05:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel