Abo
  • IT-Karriere:

Fehler in aktueller iOS-Version: Spezielle Zeichenfolge verursacht iPhone-Neustart

In Apples aktueller iOS-Version steckt ein Fehler, der einen Neustart des iPhones verursacht. Sobald eine Nachricht mit einer speziellen Zeichenfolge empfangen wird, kann es zum Geräteneustart kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden.
Apples iPhone kann mit einer Nachricht gezielt zum Neustart gebracht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Besitzer eines iPhones könnten das Ziel von Angriffen werden. Mit einer speziellen Zeichenfolge lässt sich über einen Fehler in der aktuellen iOS-Version ein Geräteneustart provozieren. Dazu genügt es, die fragliche Zeichenfolge zu empfangen. Der Fehler tritt im Zusammenspiel mit der Nachrichten-App auf. Er wurde unter anderem von Macrumors und 9to5Mac bestätigt, nachdem es dazu einen Austausch auf Reddit gegeben hat. Auch Golem.de konnte den Fehler reproduzieren und damit ebenfalls bestätigen.

Fehler in aktueller iOS-Version

Stellenmarkt
  1. Winicker Norimed GmbH Medizinische Forschung, Nürnberg
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Der Fehler tritt nach derzeitigem Kenntnisstand nur mit der aktuellen iOS-Version auf. Wir konnten den Fehler auf einem iPhone 6 mit installiertem iOS 8.3 mehrfach nachstellen. Wird die Nachricht auf dem Sperrbildschirm eingeblendet, kommt es zum Geräteneustart, ohne dass es einen Hinweis oder eine Sicherheitsabfrage dazu gibt. Nach dem Neustart kann das iPhone dann ganz normal weiter verwendet werden.

Falls sich der Nutzer beim Empfang der entsprechenden Zeichenkette in der Nachrichten-App befindet, gibt es keinen Absturz des iPhones. Allerdings machen sich dann Probleme bei der Nutzung der App bemerkbar. Der Neustart passiert auch dann, wenn die fragliche Zeichenfolge von einem Mobiltelefon eines anderen Herstellers versendet wird.

Apple arbeitet an einem Patch

Apple hat den Fehler bereits bestätigt und soll bereits an einem Patch arbeiten. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis ein Update diesen lästigen Fehler abstellt. Bis dahin können sich Nutzer behelfen, indem sie dem Absender der Nachricht mit der kritischen Zeichenfolge eine Nachricht senden oder sich selbst eine Nachricht über Siri, das Share-Menü oder einen Mac schicken. Dann ist das Problem abgewehrt, bis eine neue Nachricht mit der fraglichen Zeichenkette empfangen wird.

Nachtrag vom 28. Mai 2015, 8:50 Uhr

Der oben beschriebene Fehler führt auch dann zu einem Neustart, wenn die Nachricht von einem Smartphone eines anderen Herstellers gesendet wird, bestätigt Betanews. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass der Fehler nur auftritt, wenn die Nachricht von einem anderen Apple-Smartphone gesendet wird. Die Textpassage wurde entsprechend überarbeitet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 83,90€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

nobs 29. Mai 2015

ich tippe auf die Schreibrichtungsumschaltung mitten im Text

Lala Satalin... 28. Mai 2015

Hab auch ein Lumia 1520. Liegt aber in der Ecke, weil die Schrift zu riesig ist, selbst...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das man eine Nachricht garnicht an die Apple Watch...

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Ja,steht ja auch schon im Artikel das dass ganze bei dir nicht wirklich funktionieren kann.

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

Hier das selbe. iPhone 5c hatt die glaub ich.


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

    •  /