Abo
  • Services:

Fehler: E-Mail-Anhänge werden mit iOS 7 nicht verschlüsselt

Apple behauptet, dass die E-Mails und ihre Anhänge unter iOS 7 verschlüsselt aufbewahrt werden, doch das stimmt nicht ganz. Attachments liegen ungeschützt auf dem Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,
Das stimmt derzeit leider nicht - E-Mail-Attachments werden unverschlüsselt gespeichert.
Das stimmt derzeit leider nicht - E-Mail-Attachments werden unverschlüsselt gespeichert. (Bild: Apple)

Sicherheitsforscher Andreas Kurtz fand heraus, dass mindestens seit iOS 7.0.4 das mobile Betriebssystem von Apple entgegen der Aussage des Herstellers E-Mail-Anhänge nicht verschlüsselt ablegt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  2. Dataport, Rostock

Kurtz konnte die Anhänge der Test-E-Mails, die er mit einem iOS-Gerät und dem eingebauten E-Mail-Programm heruntergeladen hatte, aus dem Dateisystem herauslesen. Das Auslesen über USB ist allerdings nicht ganz einfach und erfordert es, dass das iOS-Gerät in den DFU-Modus versetzt wird und ein SSH-Zugang mit usbmuxd genutzt wird.

Eine genaue Anleitung hat Kurtz auf seiner Website veröffentlicht. Die Anhänge, die Kurtz auf diese Weise bergen konnte, waren nicht verschlüsselt, obwohl Apple genau das als Sicherheitsfunktion von iOS 7 anpreist. Das Problem wurde nach Angaben von Kurtz an Apple gemeldet. Der Hersteller konnte aber noch keinen Termin für ein Update nennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. bei Alternate.de

ChMu 06. Mai 2014

Nein, das wenn wenn wenn ist eher auf Seiten des Angreifers. Wenn man Access zum Sync...

Iomegan 06. Mai 2014

Nicht wenn du einen Code gesetzt hast und das iPhone gesperrt ist.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /