Abo
  • IT-Karriere:

Fehlender Bedarf: Telekom bietet bei Super Vectoring kein FTTH

Einer bayerischen Gemeinde genügt das Super Vectoring nicht, die Anwohner wollen Glasfaser bis ins Haus (FTTH). Doch die Telekom sieht keinen Anlass, ein Angebot zu machen, und warnt vor der Deutschen Glasfaser.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoring Ausbau im Berliner Umland
Vectoring Ausbau im Berliner Umland (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom bietet Sommerkahl, einer Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg, kein Konzept für einen FTTH-Ausbau, weil es dort bereits Super Vectoring gibt. Das berichtet das Main Echo unter Berufung auf Aussagen bei einer Gemeinderatssitzung. Die Deutsche Glasfaser hatte im April ein Konzept vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Die Telekom baue bedarfsorientiert aus, erklärte Thomas Weigand, Projektleiter der Deutschen Telekom Technik laut dem Bericht. Durch Super Vectoring werde in dem Ort im Download eine Datenübertragungsrate von 250 Megabit pro Sekunde geboten, daher sehe man solchen Bedarf im Moment nicht. In anderen Orten sei es Weigand der hohe Konkurrenzdruck, der die Telekom zum weiteren Ausbau zwinge. "Das machen wir irgendwann", wann könne er jetzt noch nicht voraussehen. Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar.

Bürgermeister Albin Schäfer (CSU) betonte laut Main Echo, dass es 80 Häuser im Ort gebe, die seit fünf Jahren bereits mit Leerrohren für Glasfaserkabel bis ins Haus ausgestattet seien.

"Der Bedarf ist im Moment nicht da, dass wir weiter ausbauen", wiederholte Thomas Weigand.

"Deutsche Glasfaser ist nach wie vor in der Gemeinde Sommerkahl engagiert und befindet sich im Gespräch mit der Gemeindeverwaltung. Wenn die Kooperationsvereinbarung zwischen Unternehmen und Gemeinde steht, gehen wir in die Phase der Nachfragebündelung. Eine diesbezügliche Entscheidung vonseiten des Gemeinderates wird im September erwartet", sagte Deutsche-Glasfaser-Sprecher Dennis Slobodian Golem.de auf Anfrage.

Weigand warnte zudem vor den Preisen des Konkurrenten: "Sie wissen auch nicht, was die in zwei Jahren an Gebühren verlangen, die sind nicht reguliert", sagte er laut dem Bericht. Im ersten Jahr kostet der Internetzugang der Deutschen Glasfaser mit 1 Gigabit/s im Download und 500 MBit/s im Upload pro Monat 90 Euro. Bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren erhöht sich der Preis monatlich ab dem 13. Monat auf 120 Euro. Geschäftskunden können bereits bis zu 10 GBit/s buchen.

Die Telekom vermarktet Super Vectoring als Magentazuhause XL. Das Angebot von 20 Euro in den ersten sechs Monaten gilt nur für Neukunden. Danach kostet der Tarif monatlich 55 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Damit liegt der Monatspreis bei rund 46 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€

LinuxMcBook 08. Aug 2019

Bei 120¤ für 1 GBit sind 5% schon eine ganze Menge...

LinuxMcBook 08. Aug 2019

Vielleicht solltest du mal der EU schreiben, dass ihre Mitglieder falsche Zahlen gemeldet...

RipClaw 07. Aug 2019

Du darfst aber nicht vergessen das man in Berlin viele Politiker für Fotos in Griffweite...

j0hnd0e 07. Aug 2019

Erstens zielte dein Kommentar auf den Upload ab und zweitens ist auch das, was du jetzt...

Faksimile 06. Aug 2019

Auf Basis von MBFM? Dann hätte die Telekom doch einmal Beispielhaft eine Kalkulation für...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /