Abo
  • Services:
Anzeige
Ein syrischer Flüchtling in einer Unterkunft in Berlin
Ein syrischer Flüchtling in einer Unterkunft in Berlin (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Bundesagentur für Arbeit will nun auch Sprachkurse für Flüchtlinge anbieten

Viele Unternehmer der Branche seien bereit, in Sprachkurse zu investieren, sagt Pfisterer. Allerdings sei es oft nicht leicht, geeignetes Lehrpersonal zu finden. "Auch hier müsste viel mehr investiert werden." Ein erstes positives Signal in diese Richtung gibt es jetzt: Anfang des Monats hat die Bundesagentur für Arbeit angekündigt, kurzfristig bis zu 100.000 berufsbezogene Deutschkurse für Flüchtlinge anbieten zu wollen. Das Angebot richtet sich vor allem an Menschen aus Syrien, Eritrea, dem Irak und dem Iran, die eine gute Bleibeperspektive haben.

Anzeige

Die Hürden sind im Moment also noch extrem hoch. Unternehmen müssen erst einmal geeignete Bewerber finden und ihre Qualifikationen dann in aufwendigen Verfahren selbst testen. Und sie werden am Ende wahrscheinlich einiges an Geld investieren müssen, um Bewerber weiterzubilden und ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Das alles wird nur ein Unternehmer auf sich nehmen, der sich sicher sein kann, seinen Mitarbeiter hinterher nicht gleich wieder zu verlieren. "Es ist nicht einfach für uns zu planen, wenn wir nicht wissen, wie lange die Menschen hier bleiben dürfen", sagt Anka Wittenberg von SAP.

Ihre Firma fordert deshalb eine einheitliche Regelung für Flüchtlinge mit Ausbildungs- oder Studienplatz. Asylbewerber sollten für die gesamte Dauer ihrer Ausbildung eine Duldung erhalten, da nur so eine dauerhafte Integration ermöglicht werde. Zudem sollten Flüchtlinge auch nach dem Ende ihrer Ausbildung oder eines Studiums nicht mehr abgeschoben werden können, wenn sie einen Arbeitsplatz gefunden haben.

Bis das Potenzial der vielen jungen Menschen, die gerade nach Deutschland kommen, auch in der IT-Branche wirklich genutzt werden kann, ist also noch einiges zu tun. Dass Unternehmen wie SAP es dennoch versuchen wollen, zeigt, wie groß der Bedarf an geeignetem Personal ist. Die Hürden zu überwinden, ist somit auch eine Investition in die eigene Zukunft: Denn langfristig könnten die Flüchtlinge helfen, den Fachkräftemängel zu mindern. Sie würden so dazu beitragen, dass Deutschlands Wirtschaft auch künftig innovativ und leistungsfähig bleibt.

 Kaum einer weiß, was sich hinter den Qualifikationen verbirgt

eye home zur Startseite
CraWler 04. Nov 2015

Hab mich mit ABI für Ausbildung Fachinformatiker beworben, mit Erfahrung in Linux/Unix...

EWCH 04. Nov 2015

Deutschland ist fuer Fachkraefte zweite Wahl. Extrem hohe Steuern, Abgaben, Gebuehren...

NaruHina 04. Nov 2015

Neulich im Supermarkt ich stehr an der Kasse, habe keinen Einkaufswagen sondern nur...

tunnelblick 04. Nov 2015

zumindest mein gehörapparat ist auf american english konditioniert, daher ist manche...

Trollversteher 04. Nov 2015

Nein, sind es nicht. Natürlich mussten die Flüchtlinge nicht nochmal eine Abiturprüfung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 8,99€
  3. 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 07:58

  2. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    franzbauer | 07:54

  3. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Skaarah | 07:53

  4. Re: Und bei DSL?

    WalterWhite | 07:51

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    slead | 07:43


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel