Fehlende Chips: Hyundai stoppt die Produktion des Kona und des Ioniq 5

Weil es an Chips für Kameras und die Leistungselektronik fehlt, schließt Hyundai vorübergehend eine Fabrik für Elektroautos.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Hyundai Ioniq 5: Das Werk Nummer Eins in Ulsan wird abgeschaltet.
Elektroauto Hyundai Ioniq 5: Das Werk Nummer Eins in Ulsan wird abgeschaltet. (Bild: Hyundai)

Der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai schickt seine Arbeiter nach Hause. Wegen der Versorgungsengpässe bei Chips wird die Produktion teilweise ausgesetzt. Davon sind zwei Elektroautos betroffen.

Stellenmarkt
  1. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
Detailsuche

Vom 7. bis zum 14. April werde das Werk Nummer Eins in Ulsan abgeschaltet, berichtet die Deutsche Presseagentur (dpa) unter Berufung auf den Automobilkonzern. In der Fabrik im Südosten Südkoreas werden die beiden Elektroautos Kona und Ioniq 5 gebaut.

Es fehlt an Chips für die Kameras

Grund seien "die Versorgungsbedingungen bei Halbleiter-Teilen für das Frontsicht-Kamerasystem des SUV Kona sowie Leistungselektronik-Module für Ioniq 5", teilte Hyundai mit. Der Konzern, zu dem auch die Marke Kia gehört, will die Lage beobachten. Die Produktion soll entsprechend den Versorgungsbedingungen angepasst werden.

Hyundai ist nicht allein. Auch anderen Autohersteller fehlen Chips, Volkswagen etwa. Der Stuttgarter Autokonzern Daimler stoppte Anfang des Jahres zeitweise die Produktion von Elektroautos. Honda und General Motors haben die Produktion in ihren Werken in Nordamerika für die kommenden Wochen ausgesetzt, wie die britische Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch andere Branchen sind betroffen. Zu den begrenzten Kapazitäten kommt eine extrem hohe Nachfrage von Konsumenten etwa nach Konsolen, Fernsehgeräten und anderer Unterhaltungselektronik in der globalen Covid-19-Pandemie. Verschärft wurde die Situation in der vergangenen Woche durch die Havarie eines Containerfrachters im Sueskanal. Die Wasserstraße in Ägypten ist eine der wichtigsten Schifffahrtsstraßen von Asien nach Europa. Wegen der Blockade stauten sich Hunderte Schiffe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /