Feed-Reader: Digg Reader für Android ist da

Digg hat die Digg-Reader-App für Android mit zweimonatiger Verspätung veröffentlicht. Damit soll die Nutzung des RSS-Feed-Readers auch auf Android-Geräten komfortabler als über die Webseite möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Digg Reader für Android
Digg Reader für Android (Bild: Digg / Screenshot: Golem.de)

Ende Juni 2013 hatte Digg eine Android-App für die Nutzung des Digg Reader eigentlich noch für den Juli 2013 versprochen. Und in den vergangenen Wochen hat Digg nach eigener Aussage immer wieder Anfragen erhalten, wann die versprochene Android-Version nun kommt. Die iOS-App gibt es bereits seit Ende Juni 2013.

  • Digg Reader für Android (Bild: Digg)
  • Digg Reader für Android (Bild: Digg)
  • Digg Reader für Android (Bild: Digg)
  • Digg Reader für Android (Bild: Digg)
  • Digg Reader für Android (Bild: Digg)
Digg Reader für Android (Bild: Digg)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET
    Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart
  2. Junior Softwareentwickler Java (w/m/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
Detailsuche

Mit der Android-App von Digg ist es nun erstmals möglich, abseits eines Android-Browsers auf die Daten im Digg Reader zuzugreifen. Anders als etwa Feedly bietet Digg keine Möglichkeit, dass andere Apps auf die Feed-Daten zugreifen können. Ob diese Option später einmal nachgereicht wird, ist nicht bekannt. Nach dem Aus des Google Reader will sich auch Digg als Alternative dazu positionieren.

Die Android-App bietet derzeit nur die Basisfunktionen eines Feed-Readers. Feeds lassen sich in Ordnern verwalten und der Nutzer kann neue Feeds aus der App heraus hinzufügen, indem nur der Name des Feeds eingegeben wird. Der Dienst findet dann die passende URL. Die Darstellung der Feeds und der Inhalte kann bisher nicht konfiguriert werden.

Artikel-Links können aus der App an Instapaper, Pocket oder Readability gesendet werden. Zudem lassen sich Artikel als "saved" für späteres Lesen markieren. Der Artikelinhalt kann derzeit nicht offline gespeichert werden. Die Anmeldung bei Digg ist über Google-, Facebook- oder Twitter-Konten möglich.

Neue Funktionen für die kommenden Monate geplant

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Februar 2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Digg will die Android-App in den kommenden Monaten um etliche Funktionen erweitern. So soll es bald die Möglichkeit geben, sich nur die ungelesenen News anzeigen zu lassen. Zudem sind Optionen für die Textdarstellung geplant und eine Hintergrund-Aktualisierung soll ebenfalls integriert werden.

Die Digg-Reader-App ist unter der Bezeichnung Digg im Play Store kostenlos für Android 2.2 und neuer zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /