FCC: Bürger sollen BART-Mobilfunkabschaltung kommentieren

Ist eine Abschaltung des Mobilfunks aus Sicherheitsgründen gerechtfertigt? Wer darf sie veranlassen? Welche Risiken entstehen? Darüber sollen sich Nutzer Gedanken machen und sie der US-Regulierungsbehörde FCC mitteilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Protest gegen Mobilfunkabschaltung in San Francisco 2011: Risiken und Auswirkungen
Protest gegen Mobilfunkabschaltung in San Francisco 2011: Risiken und Auswirkungen (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat die Öffentlichkeit aufgerufen, Stellungnahmen zu den Mobilfunkabschaltungen in San Francisco abzugeben. Die örtliche Verkehrsgesellschaft Bay Area Rapid Transit (BART) hatte im August vergangenen Jahres während einer Demonstration die Mobilfunkbasisstationen in mehreren U-Bahn-Stationen abgeschaltet. Die Abschaltung sei eine Sicherheitsmaßnahme gewesen, erklärte BART seinerzeit.

Stellenmarkt
  1. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
Detailsuche

"Unser Demokratie, unsere Gesellschaft und unsere Sicherheit erfordern Kommunikationsnetze, die verfügbar und offen sind", erklärte FCC-Chef Julius Genachowski auf der Facebook-Seite der FCC. Eine Unterbrechung des Mobilfunks werfe "ernste rechtliche und politische Fragen" auf. Die Hürden dafür müssten deshalb sehr hoch sein.

Aufruf zur Mitsprache

Die FCC hat US-Bürger deshalb aufgerufen, sich Gedanken über Netzabschaltungen zu machen und diese an die FCC zu übermitteln. Zu den Fragestellungen gehört etwa, unter welchen Umständen eine Netzabschaltung gerechtfertigt sein könnte und welche Behörde diese veranlassen dürfte. Weitere Fragen sind beispielsweise, welche Dienste, etwa der Notruf, trotzdem aufrechterhalten werden müssten oder welche Risiken und Auswirkungen eine Abschaltung haben könnte. Die Kommentare können bis zum 30. Mai über die Website der FCC eingereicht werden.

Die Abschaltung des Mobilfunks hatte weitere Demonstrationen provoziert. Die FCC hatte kurz nach dem Vorfall eine Untersuchung angekündigt. Das sei üblich, wenn Kommunikationsdienste unterbrochen werden, erklärte die Behörde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Artikel
  1. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  2. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Chipfertigung: Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa
    Chipfertigung
    Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa

    Wenn Europa wieder mehr Chips fertigen will, muss sich das Subventionsangebot verbessern, erklärt Intels Deutschlandchefin.

ursfoum14 06. Mär 2012

Aber bitte dann nicht im E1-Netz :-p lol Nachtrag: Ok.. Das andere E-Netz auch. Sowie...

Analysator 05. Mär 2012

Nein. Nie. So einfach. Können die Bürger Pause machen, FCC weiß auch bescheid, auf zum...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /