Abo
  • IT-Karriere:

FCAT VR: Nvidia veröffentlicht kostenlose VR-Benchmark-Software

FCAT VR ermöglicht es, die Leistung von Grafikkarten und Prozessoren in VR-Spielen für Oculus Rift und HTC Vive zu vergleichen. Die Resultate basieren auf den jeweiligen SDKs, womit detaillierte Messwerte graphisch aufbereitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia veröffentlicht FCAT VR
Nvidia veröffentlicht FCAT VR (Bild: Fudzilla)

Nvidia hat FCAT VR (Frame Capture Analysis Tool for Virtual Reality) veröffentlicht. Die Open-Source-Software samt umfangreicher Anleitung ist kostenlos und wird lokal auf dem jeweiligen VR-System installiert. Wie beim ursprünglichen FCAT gibt es noch eine Hardware-basierte Lösung mit Capture-Karte, die ist aber für Endkunden nur auf Umwegen verfügbar. Die Software hat den Vorteil, dass sie mehr als 90 fps erfasst, da die Hardware direkt die Daten in den mit 90 Hz laufenden VR-Headsets abgreift und daher auf diese Bildrate limitiert ist.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Dallmeier electronic, Raum Stuttgart

Die FCAT-VR-Software funktioniert unter Windows mit DirectX, nicht unterstützt werden OpenGL und Vulkan. Ob eine AMD- oder Intel-Grafikkarte im Rechner steckt, spielt keine Rolle, auch der CPU-Hersteller ist irrelevant. FCAT VR erhält seine Daten von der Oculus Runtime über das Event Tracing for Windows (ETW) oder das Performance API von Valves SteamVR. Die sind zwar prinzipiell auch ohne das Nvidia-Tool einsehbar, der zeitliche Aufwand, die Informationen auszuwerten ist aber immens hoch.

Alle Messwerte bereitet FCAT VR übersichtlich auf: Mehrere Graphen zeigen die Frametimes über die Zeit hinweg und außerdem die durchschnittliche Bildrate (grün), ob Frames fallen gelassen (rot) oder per Async Time Warp generiert (gelb) wurden. Bei gedroppten oder synthetisierten Einzelbildern stottert die Darstellung, was die Immersion verringert und zu Unwohlsein führen kann. Per Graph sind mehrere Grafikkarten, Prozessoren oder Qualitätseinstellungen vergleichbar oder aber das gleiche Spiel per HTC Vive und per Oculus Rift.

  • Arizona Sunshine auf unterschiedlichen CPUs (Screenshot: Tom's Hardware)
  • Chronos auf AMD-Grafikkarten (Screenshot: Tom's Hardware)
  • Chronos auf Nvidia-Grafikkarten (Screenshot: Tom's Hardware)
Chronos auf AMD-Grafikkarten (Screenshot: Tom's Hardware)

Einem umfangreichen Test von Tom's Hardware zufolge funktioniert die FCAT-VR-Software sehr gut. Sie liefert abseits der nicht vorhandenen 90-Hz-Begrenzung die gleichen Resultate wie die aufwendigere Hardware-Lösung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 469€
  4. 289€

Folgen Sie uns
       


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /