Abo
  • Services:
Anzeige
Sollte eigentlich zu sehen sein: Sperranzeige des FBI
Sollte eigentlich zu sehen sein: Sperranzeige des FBI (Bild: FBI)

FBI-Panne: Pornos, Drogen und Malware bei Megaupload

Sollte eigentlich zu sehen sein: Sperranzeige des FBI
Sollte eigentlich zu sehen sein: Sperranzeige des FBI (Bild: FBI)

Das FBI hat offenbar vergessen, die Registrierung der beschlagnahmten Adresse Megaupload zu verlängern. Dadurch entstand dort ein illegales Angebot, wie Kim Dotcom berichtet. Das FBI bemerkte lange Zeit nichts davon.

Anzeige

Unter der vom FBI beschlagnahmten Webadresse Megaupload.com sind offenbar bis gestern Pornos, Drogen und Malware angeboten worden. Das berichtete Kim Dotcom auf Twitter. Inzwischen ist der frühere Sharehoster nicht mehr unter der Adresse erreichbar.

Laut Informationen des Magazins Arstechnica hatte die FBI Cyber Division offenbar versäumt, die Domainregistrierung bei Cirfu.net zu erneuern, wohin beschlagnahmte Domains umgeleitet werden. Sobald die Registrierung auslief, wurde der Name bei einer Godaddy-Auktion von einem SEO-Marketing-Experten erworben, der sich selbst Earl Grey nennt.

Wegen des Vorwurfs schwerer Urheberrechtsverletzungen war Megaupload auf Betreiben des US-Justizministeriums Anfang 2012 geschlossen worden. Dotcom und vier seiner Mitarbeiter wurden verhaftet, seine Villa wurde durchsucht, Rechner und Speicher wurden beschlagnahmt.

Am 13. Mai 2015 änderte sich laut Arstechnica die Registrierung der Domain auf Syndk8 Media, ein Unternehmen in Gibraltar. Scott Gerlach, Senior Security Architect bei Godaddy, bestätigte dem Magazin, dass die Domain nach dem Auslaufen versteigert wurde. Unter der Domain habe es Malware und DNS-Kontrolle für andere Domains gegeben. "Das ist das erste Mal, dass ich so etwas gesehen habe", sagte Gerlach.

Über eine Woche lang sei der Vorgang vom FBI unentdeckt geblieben. Erst am 24. Mai 2015 wurde Godaddy über die Malware-Verbreitung informiert und wegen des Verstoßes gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Suspendierung der Domain eingeleitet. Doch bis gestern lief die Verbreitung der Malware weiter.


eye home zur Startseite
azeu 02. Jun 2015

Die Domain wurde beschlagnahmt, quasi, der Prozess ist noch nicht vorbei. Also kann man...

rj.45 31. Mai 2015

Und der doitsche Adler ist der Hammer..

User_x 30. Mai 2015

Registriert man halt mega-upload.com oder megaupload1.com kommt doch aufs gleiche raus...

Squirrelchen 30. Mai 2015

Selbstverständlich geht das schnell. Noch einmal, die ICANN ist ein Amerikanisches...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2015

Profis bei der Arbeit halt *g*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Zwei Fragen fallen mir dazu ein

    Strongground | 22:54

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    WalterWhite | 22:34

  3. Re: Deutschland

    Prinzeumel | 22:33

  4. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    fg (Golem.de) | 22:24

  5. Der Beitrag von Rohde & Schwarz...

    alf0815 | 22:24


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel