Fault Injection: AWS bringt Chaos-Engineering als Service

Einfach mal Datenbanken abschalten oder die API drosseln, um Schwächen der eigenen Infrastruktur zu finden - das bietet AWS in seiner Cloud.

Artikel veröffentlicht am ,
AWS macht bei Bedarf jetzt auch Systeme kaputt.
AWS macht bei Bedarf jetzt auch Systeme kaputt. (Bild: Ina Fassbender/AFP via Getty Images)

Amazons Cloud-Sparte AWS hat einen Fault Injection Simulator vorgestellt, der im kommenden Jahr in dem Cloud-Dienst genutzt werden können soll. "Dies erleichtert es Teams, die Schwachstellen einer Anwendung im großen Maßstab zu erkennen, um die Leistung, Beobachtbarkeit und Ausfallsicherheit zu verbessern", heißt es dazu in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in für Systemintegration, IT-Systemelektroniker/in, Diplom-Informatiker/in oder eine vergleichbare Qualifikation (w/m/d)
    Xnet Solutions KG, Herrenberg
  2. Trainee Data Science / Analytics (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Bei einer Fault Injection handelt es sich, wie der Name darlegt, um das systematische Erzeugen eines schwerwiegenden Fehlers in eigenen Systemen. Das soll dabei helfen, Schwächen in der Infrastruktur aufzufinden und so Ausfällen vorzubeugen oder zumindest deren Auswirkungen abzuschwächen.

Die Arbeit an und mit derartigen Systemen wird auch als Chaos Engineering bezeichnet. Amazon beschreibt dies so. "Chaos Engineering ist der Prozess, bei dem eine Anwendung in Test- oder Produktionsumgebungen belastet wird, indem störende Ereignisse wie Serverausfälle oder eine API-Drosselung erzeugt, die Reaktion des Systems beobachtet und Verbesserungen implementiert werden. Chaos Engineering hilft Teams dabei, die realen Bedingungen zu schaffen, die erforderlich sind, um versteckte Probleme aufzudecken, blinde Flecken und Leistungsengpässe zu überwachen, die in verteilten Systemen schwer zu finden sind".

Cloud-Infrastrukturen: Infrastructure as a Service - So geht moderne IT-Infrastruktur. Das Handbuch für DevOps-Teams und Administratoren

Genutzt wird der Ansatz inzwischen von vielen Teams, die große Systeme selbst betreiben wie etwa Netflix oder Amazon für Prime. Der nun vorgestellte AWS-Dienst soll den Einsatz dabei deutlich vereinfachen. Dazu will das Unternehmen Vorlagen anbieten, mit denen zum Beispiel Datenbanken einfach offline genommen werden. Diese von Amazon als Experimente bezeichneten Tests sollen sich in vielen verschiedenen Diensten umsetzen lassen, allen voran die grundlegenden: EC2, EKS, ECS und RDS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

Slartie 16. Dez 2020

...heißt es dann: "Och das war doch nur Chaos-Monkey-as-a-Service, wir haben das mal ganz...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /