Fastphotostyle: Nvidia lässt es schneien und färbt den Himmel um

Fastphotostyle transferiert den künstlerischen Stil eines Fotos auf ein anderes Bild. So wird ein Tagesbild zu einer Nachtaufnahme oder eine Sommer- zu einer Winterlandschaft. Den Algorithmus dazu haben Wissenschaftler zusammen mit Nvidia entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Links das Referenzbild, in der Mitte das Zielbild und rechts das Ergebnis
Links das Referenzbild, in der Mitte das Zielbild und rechts das Ergebnis (Bild: Cornell University)

Wer per Bildbearbeitung einmal manuell versucht hat, auf einer Fotostrecke nachträglich eine stilistische Konsistenz zu schaffen oder Aufnahmen zu harmonisieren, kennt das Problem: Das Ergebnis sieht oftmals zu künstlich aus. Dank einer Gruppe von Wissenschaftlern der Cornell University lässt sich dieses Problem nun mit Hilfe von Algorithmen lösen. Dabei verwendet der Nutzer ein Vorlagenbild und eines, das daran angepasst werden soll.

  • Links das Referenzbild, in der Mitte das Zielbild und rechts das Ergebnis (Bild: Cornell University)
  • Links das Referenzbild, in der Mitte das Zielbild und rechts das Ergebnis (Bild: Cornell University)
Links das Referenzbild, in der Mitte das Zielbild und rechts das Ergebnis (Bild: Cornell University)
Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Nvidia entwickelte dazu einen Algorithmus, der die stilistischen Eigenschaften eines Bildes erkennt und präzise auf ein anderes Bild überträgt. Die Software heißt Fastphotostyle und kann die Farbgebung und die Atmosphäre eines Bildes weitergeben. Das Ergebnis ist oftmals überraschend gut.

Der Code kann von GitHub heruntergeladen werden. Er steht unter einer Creative Commons Lizenz (BY-NC-SA 4.0) und nicht unter freier Softwarelizenz.

Es handelt sich nicht um den ersten Versuch, fotorealistische Bildstil-Transfer-Algorithmen zu entwickeln. Bisherige Methoden neigten aber dazu, räumlich inkonsistente Stilisierungen mit auffälligen Artefakten zu erzeugen. Darüber hinaus sind diese Methoden rechenintensiv und benötigen mehrere Minuten, um ein VGA-Bild zu stilisieren. Beides soll bei Fastphotostyle nicht der Fall sein.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der wissenschaftlichen Arbeit A Closed-form Solution to Photorealistic Image Stylization beschreiben die Autoren der Cornell University und Nvidia die Vorgehensweise ihres Algorithmus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Keepo 27. Mär 2018

noch ist es ziemlich eindeutig. die strasse morpht auch ganz gut rum. mit besseren...

eidolon 27. Mär 2018

Stimmt. Aber das Fehlen der erwünschten Software tut es.

Sebbi 27. Mär 2018

Auch in der Readme steht ganz unten ein Link zu dieser Anleitung. So habe ich sie...

xmaniac 27. Mär 2018

Lightroom bietet leider keine Möglichkeit ordentliche C++ Plugins zu schreiben.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /