Abo
  • IT-Karriere:

Faser-Wearables: OLED als Garn für leuchtende Stoffe

Mit OLEDs, dünn wie ein Haar, könnten in Zukunft Stoffe gesponnen werden, die selbstleuchtend und sehr hell sind, aber wenig Energie benötigen. Damit könnten Displays auf Kleidung genäht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Faserbasierte OLEDs, die in gestrickte Kleidung eingewebt sind
Faserbasierte OLEDs, die in gestrickte Kleidung eingewebt sind (Bild: School of Electrical Engineering)

Dem Forscher Kyung Cheol Choi von der School of Electrical Engineering in Südkorea und seinem Team ist es gelungen, hocheffiziente organische Leuchtdioden (OLEDs) auf einer ultradünnen Faser herzustellen, die in Displays auf Kleidungsstücken und anderen Stoffen eingesetzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Amerang
  2. Stiftung Warentest, Berlin

Das Team verwendete ein Tauchbeschichtungsverfahren, um die Fasern zu beschichten. Mit dieser Methode gelang es den Wissenschaftlern, effiziente OLEDs zu entwickeln, die auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind und denen auf flachen Substraten gleichwertig sein sollen. Die Faser-OLEDs erreichen eine Leuchtdichte von über 10.000 Candela/Quadratmeter und eine Effizienz von 11 Candela pro Ampere, wobei nicht angegeben wurde, für welche Farbe das gilt.

Die Technik zur Herstellung von OLEDs auf Fasern ermöglicht den Forschern zufolge Durchmesser von 0,3 bis 0,09 mm. Das ist dünner als ein menschliches Haar. Der Prozess wird bei relativ niedriger Temperatur durchgeführt, so dass viele Fasern verwendet werden können.

Choi erklärte: "Bestehende Wearable-Displays auf Faserbasis hatten aufgrund ihrer geringen Leistung Einschränkungen. Diese Technik kann jedoch OLEDs mit hoher Leistung auf Fasern produzieren. Das einfache, kostengünstige Verfahren eröffnet einen Weg zur Kommerzialisierung von Wearable-Displays auf Faserbasis."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

Kein Kostverächter 18. Jan 2018

Die Ansteuerung kann über entsprechend eingewebte Kabel laufen, die an einem Anschluss...

Kein Kostverächter 18. Jan 2018

Natürlich ist eine Segment-Anzeige ein Display. Auf Englisch heißen die Dinger sogar...

TodesBrote 17. Jan 2018

Ich könnte mir nicht nur Displays vorstellen, sondern zu aller erst Sicherheitskleidung...

Der schwarze... 17. Jan 2018

Ich bin als ITler jetzt in Sachen Mode ja bewandert wie ein Goldhamster in Kernphysik...

Dwalinn 17. Jan 2018

Endlich Werbung zum Anziehen.... man da wird sich Adidas, Lacost und wie sie alle heißen...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /