Farmville & Co.: Patentklage gegen Zynga

Es stammt aus der texanischen Stadt Sugar Land, geht aber gar nicht zuckersüß mit Zynga um: Das Unternehmen Personalized Media Communications hat Klage eingereicht, weil der Social-Games-Marktführer vier seiner Patente verletzen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Farmville
Farmville (Bild: Zynga)

Wo in der US-Technologiebranche viel Geld ist, da sind auch Patentklagen: Das Unternehmen Personalized Media Communications (PMC) aus Sugar Land hat vor einem Gericht in Texas eine Klage gegen Zynga aus San Francisco eingereicht. PMC wirft Zynga vor, mit Titeln wie Farmville, Cityville und Words with Friends gegen vier seiner Patente zu verstoßen. Die tragen die Nummern 7,797,717, 7,908,638, 7,734,251 und 7,860,131 und sollen unter anderem Verfahren zum Datenaustausch, zur Verwaltung von Netzwerken und von personalisierter Werbung schützen.

"Viele Jahre Zeit und Arbeit sind in unsere Erfindungen und deren Patentschutz gegangen", kommentiert PMC-Chef John C. Harvey die Klage. "Es wäre einfach nicht richtig, dazusitzen und zuzusehen, wie sie verletzt werden." Die seit kurzem börsennotierte Firma Zynga hat sich bislang nicht öffentlich zu dem offenbar bevorstehenden Rechtsstreit geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sssssssssssssss... 14. Feb 2012

Ist das echt legitim? Beispiel: Ich denke mir was aus für ein Onlinespiel. Fange an das...

Sharra 14. Feb 2012

Meinst du "bessern" im Sinne von "Es werden Patentanträge auch auf ihre patentierbarkeit...

Earlchaos 14. Feb 2012

im Sarg der Softwarepatente. Wer erteilt auf sowas Patente? Da muss man ja nur den...

Trockenobst 14. Feb 2012

Diese Patente sind so breit designt, so in dieser undeutlichen juristischen Sprache...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /