Abo
  • IT-Karriere:

Farbtemperatur-Anpasser: F.lux für iOS von Apple gestoppt

Mit der App F.lux lässt sich die Farbtemperatur von iOS-Geräten den eigenen Wünschen anpassen. Die App konnte nur per Sideloading via XCode installiert werden, weil sie nicht für den Apple Store zugelassen wurde. Apple hat den Entwicklern nun untersagt, die App auf ihrer Website anzubieten.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
F.lux für iOS
F.lux für iOS (Bild: F.lux)

Apple hat die Verbreitung von F.lux für iOS unterbunden. Nach Angaben der Entwickler hat sich der Hersteller gemeldet, nachdem der Farbtemperatur-Anpasser von der Website des Teams zum Download zum Sideloading angeboten wurde. Das geht, weil Apple seit kurzem erlaubt, dass Apps auch ohne Mitgliedschaft im Entwicklerprogramm über die Entwicklungsumgebung XCode auf dem eigenen iOS-Gerät installiert werden. Xcode signiert die Anwendung selbst.

Stellenmarkt
  1. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  2. Rail Power Systems GmbH, Offenbach

Wie die Entwickler F.lux integrierten, missfiel Apple allerdings. Dabei wurde eine vorkompilierte Binary in das Projekt eingebunden. Diesem Vorgehen stünden die Klauseln des Entwicklervertrages entgegen. Das Programm wurde deshalb freiwillig wieder von der Website genommen. Einen Rechtsstreit scheint es nicht zu geben.

F.lux für iOS ist im Grunde genommen kein neues Programm, und für Geräte mit Jailbreak ist es nach wie vor verfügbar. Das Sideloading ist jedoch eine Möglichkeit gewesen, nicht von Apple autorisierte Anwendung auf unbehandelte Geräte aufzuspielen.

Auf den Desktop-Betriebssystemen Windows, Linux und OS X ändert F.lux die Displayeinstellungen passend zur aktuellen Lichtfarbe des Sonnenlichts. Dazu verwendet sie aber keinen Sensor, sondern nutzt das Internet, um den Sonnenstand am Standort des Nutzers zu berechnen. Alternativ kann natürlich der Nutzer das Display auch manuell einstellen oder dem Programm mitteilen, was für eine Beleuchtung im Raum verwendet wird. Die Werte für die Tages- und Nachtfarbtemperatur werden mit Schiebereglern justiert. Mit einem Knopf lassen sich diese Änderungen vorübergehend deaktivieren. Dann wird zum Beispiel bei farbkritischen Arbeiten auf den Standardwert zurückgegriffen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

violator 18. Nov 2015

Im Artikel steht aber, dass sie auch nicht für den Applestore zugelassen wurde und sie...

Maximilian154 15. Nov 2015

Linux User antworten da auch gerne mit "RTFM"

tingelchen 14. Nov 2015

Nun, da ich kein iOS Gerät habe, ist mir nicht klar wie das funktionieren soll. Mir ist...

dakira 13. Nov 2015

Die f.lux-Leute hätten ihre Software einfach opensourcen können. Es ist ja nicht gerade...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /