Abo
  • Services:
Anzeige
F.lux für iOS
F.lux für iOS (Bild: F.lux)

Farbtemperatur-Anpasser: F.lux für iOS von Apple gestoppt

F.lux für iOS
F.lux für iOS (Bild: F.lux)

Mit der App F.lux lässt sich die Farbtemperatur von iOS-Geräten den eigenen Wünschen anpassen. Die App konnte nur per Sideloading via XCode installiert werden, weil sie nicht für den Apple Store zugelassen wurde. Apple hat den Entwicklern nun untersagt, die App auf ihrer Website anzubieten.

Anzeige

Apple hat die Verbreitung von F.lux für iOS unterbunden. Nach Angaben der Entwickler hat sich der Hersteller gemeldet, nachdem der Farbtemperatur-Anpasser von der Website des Teams zum Download zum Sideloading angeboten wurde. Das geht, weil Apple seit kurzem erlaubt, dass Apps auch ohne Mitgliedschaft im Entwicklerprogramm über die Entwicklungsumgebung XCode auf dem eigenen iOS-Gerät installiert werden. Xcode signiert die Anwendung selbst.

Wie die Entwickler F.lux integrierten, missfiel Apple allerdings. Dabei wurde eine vorkompilierte Binary in das Projekt eingebunden. Diesem Vorgehen stünden die Klauseln des Entwicklervertrages entgegen. Das Programm wurde deshalb freiwillig wieder von der Website genommen. Einen Rechtsstreit scheint es nicht zu geben.

F.lux für iOS ist im Grunde genommen kein neues Programm, und für Geräte mit Jailbreak ist es nach wie vor verfügbar. Das Sideloading ist jedoch eine Möglichkeit gewesen, nicht von Apple autorisierte Anwendung auf unbehandelte Geräte aufzuspielen.

Auf den Desktop-Betriebssystemen Windows, Linux und OS X ändert F.lux die Displayeinstellungen passend zur aktuellen Lichtfarbe des Sonnenlichts. Dazu verwendet sie aber keinen Sensor, sondern nutzt das Internet, um den Sonnenstand am Standort des Nutzers zu berechnen. Alternativ kann natürlich der Nutzer das Display auch manuell einstellen oder dem Programm mitteilen, was für eine Beleuchtung im Raum verwendet wird. Die Werte für die Tages- und Nachtfarbtemperatur werden mit Schiebereglern justiert. Mit einem Knopf lassen sich diese Änderungen vorübergehend deaktivieren. Dann wird zum Beispiel bei farbkritischen Arbeiten auf den Standardwert zurückgegriffen.


eye home zur Startseite
violator 18. Nov 2015

Im Artikel steht aber, dass sie auch nicht für den Applestore zugelassen wurde und sie...

Maximilian154 15. Nov 2015

Linux User antworten da auch gerne mit "RTFM"

tingelchen 14. Nov 2015

Nun, da ich kein iOS Gerät habe, ist mir nicht klar wie das funktionieren soll. Mir ist...

dakira 13. Nov 2015

Die f.lux-Leute hätten ihre Software einfach opensourcen können. Es ist ja nicht gerade...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-43%) 23,99€
  3. (-50%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 1Password Fake-News ?

    quasides | 06:36

  2. Re: Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    HerrLich | 06:36

  3. "Verantwortung der Anbieter für ihre Angebote...

    HerrLich | 06:31

  4. Re: Kompetenzbestie

    divStar | 05:37

  5. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 05:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel