Abo
  • Services:
Anzeige
Die zerlegte Pebble Time
Die zerlegte Pebble Time (Bild: iFixit)

Farb-Smartwatch: Pebble Time begeistert Bastler von iFixit

Die zerlegte Pebble Time
Die zerlegte Pebble Time (Bild: iFixit)

So eine hohe Punktwertung für gute Reparierbarkeit gab es noch nie für eine Smartwatch: iFixit gab der Pebble Time 9 von 10 Punkten. Die Uhr ist wertiger aufgebaut als der Vorgänger und soll trotz kleinem Akku länger durchhalten als die meisten Konkurrenten.

Anzeige

Die Pebble Time ist das zweite Kickstarterprojekt des Smartwatch-Herstellers und soll in Kürze die Besteller erreichen. Die Profibastler von iFixit konnten die Uhr trotz ihres bis auf 30 Meter Tiefe wasserdichten Gehäuses leicht öffnen, wobei der Kleber unter dem Deckglas nur leicht erwärmt werden musste.

  • Pebble Time (Bild: iFixit)
  • Pebble Time (Bild: iFixit)
  • Pebble Time (Bild: iFixit)
Pebble Time (Bild: iFixit)

Die Uhr verfügt über ein Farbdisplay, das ständig eingeschaltet ist, aber eine deutlich geringere Auflösung als beispielsweise das aus der Apple Watch besitzt.

Beim Display unterscheidet sich die Pebble Time wesentlich von bisherigen Smartwatches mit TFT-Display. Bei der Pebble-Smartwatch kommt ein zur Gruppe der E-Paper-Displays gehörendes Modell mit 144 x 168 Pixeln und 64 Farben zum Einsatz, das nach der Memory-in-Pixel-Technik arbeitet. Das E-Paper-Display benötigt nur wenig Energie und ist auch in hellem Sonnenlicht ablesbar. Im Dunkeln kann eine LED eingeschaltet werden.

  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
  • Pebble Time (Bild: Pebble)
Pebble Time (Bild: Pebble)

Der Akku (150 mAh, 0,57 Wh, 3,8 Volt) weist deutlich weniger Kapazität auf als der Stromspeicher der Apple Watch (205 mAh). Dennoch soll die Uhr eine Woche damit auskommen, versprechen zumindest die Entwickler. Ob das in der Realität auch so ist, muss erst ein Test zeigen. Den führte iFixit aber nicht durch. Die Apple Watch hält je nach Gebrauch etwa einen Tag durch. Die Pebble besitzt keinen Touchscreen, sondern wird mit Knöpfen am Uhrengehäuse bedient, unter denen im Gegensatz zur ersten Pebble richtige Mikroschalter sitzen.

Breiter Displayrahmen durch Hardware-Designentscheidung 

eye home zur Startseite
Nasenbaer 28. Jun 2015

Keine Pebble kann das. Die Pebble zeigt dir an, wer anruft und du kannst den Anruf mit...

Orthos 02. Jun 2015

Der echte Hipster hört aber nur über Beats. Weil guter Klang ist uncool. :D

Nasenbaer 01. Jun 2015

Quatsch! Ich hab ein Lumia 930 für ~290¤ gekauft. Ganz bewusst, weil ich ein System...

divStar 01. Jun 2015

@jo-1: da sind wir wohl verschiedener Meinungen. Ich stimme dir zwar im Bezug auf Apple...

divStar 01. Jun 2015

Also diese Uhr kommt evtl. auf meine Kaufliste. Eine Woche und in Farbe (wenn auch nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. diconium marketing GmbH, Hamburg
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-50%) 3,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Re: Ja, am Ende. Ist klar.

    pandarino | 19:30

  2. Re: mit 5G brauchen wir keine Kabel mehr

    bombinho | 19:29

  3. Re: Deutsche Telekom kopiert Deutsche Glasfaser

    TodesBrote | 19:23

  4. Re: Eizo baut die besten Monitore

    Netspy | 19:21

  5. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Third Life | 19:17


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel