Abo
  • Services:
Anzeige
Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Far Cry Primal: Action-Abstecher in die Steinzeit bestätigt

Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

In Far Cry Primal steht der Mensch noch nicht am Ende der Nahrungskette. Ubisoft hat das nur für Einzelspieler ausgelegte Open-World-Abenteuer nach ersten Leaks nun offiziell mit einem aufwendigen Trailer vorgestellt.

Anzeige

Computerspieler sind durchaus auf Reisen in die Vergangenheit eingestellt. So weit zurück wie in Primal geht es selten: Das nächste Far Cry ist - wie Leaks schon angedeutet hatten - in der Steinzeit angesiedelt, die vor ungefähr 2,6 Millionen Jahren begann. Spieler steuern einen jungen Krieger namens Takkar, der als letzter Überlebender seiner Jagdgruppe lernen muss, Waffen und Ausrüstung zusammenzustellen, Raubtiere abzuwehren und feindliche Stämme zu überlisten, um das Land von Oros zu erobern und der größte Beutejäger seines Stammes zu werden.

Takkar muss sich dazu laut Ubisoft immer wieder an die Lager von feindlichen Stämmen heranschleichen, um Werkzeuge zu erbeuten. Er muss den Umgang mit Feuer erlernen, um nachts wilde Tiere zu verscheuchen, und in der Prärie Mammuts und Säbelzahntiger jagen. Das alles macht er in dichten Wäldern, in der Taiga und in Sumpfgebieten, die allesamt ähnlich frei zugänglich wie in den Vorgängern sein sollen.

  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Für die Entwicklung von Primal ist Ubisoft Montreal zuständig, außerdem helfen Studios in Toronto, Schanghai und Kiew. Das Programm soll ausdrücklich nur über einen Einzelspielermodus verfügen. Die Veröffentlichung für Playstation 4 und Xbox One ist für den 23. Februar 2016 geplant, die PC-Fassung soll im März 2016 folgen.


eye home zur Startseite
Esquilax 09. Okt 2015

:-D :-D :-D Ja, fand ich auch etwas komisch. Aber ansonsten fand ich FC 4 ganz gut...

most 07. Okt 2015

Darf schon, nur dann halt ohne mich weil es mir keinen Spaß macht. Man darf auch ein...

Sharkuu 07. Okt 2015

also bei 4 war der bogen viel zu zielgenau und op. außer dem 1 shot karabiner und dem op...

Dwalinn 07. Okt 2015

Läuft bei mir mittlerweile Flüssiger ohne das ich die Einstellungen nochmals geändert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  2. (-22%) 46,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    thinksimple | 19:38

  2. Re: Rauschgift?

    quineloe | 19:37

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 19:30

  4. Re: Schwerkraft durch Rotation?

    emdotjay | 19:30

  5. Re: Einfach legalisieren

    quineloe | 19:28


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel