Abo
  • Services:
Anzeige
Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Far Cry Primal: Action-Abstecher in die Steinzeit bestätigt

Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

In Far Cry Primal steht der Mensch noch nicht am Ende der Nahrungskette. Ubisoft hat das nur für Einzelspieler ausgelegte Open-World-Abenteuer nach ersten Leaks nun offiziell mit einem aufwendigen Trailer vorgestellt.

Anzeige

Computerspieler sind durchaus auf Reisen in die Vergangenheit eingestellt. So weit zurück wie in Primal geht es selten: Das nächste Far Cry ist - wie Leaks schon angedeutet hatten - in der Steinzeit angesiedelt, die vor ungefähr 2,6 Millionen Jahren begann. Spieler steuern einen jungen Krieger namens Takkar, der als letzter Überlebender seiner Jagdgruppe lernen muss, Waffen und Ausrüstung zusammenzustellen, Raubtiere abzuwehren und feindliche Stämme zu überlisten, um das Land von Oros zu erobern und der größte Beutejäger seines Stammes zu werden.

Takkar muss sich dazu laut Ubisoft immer wieder an die Lager von feindlichen Stämmen heranschleichen, um Werkzeuge zu erbeuten. Er muss den Umgang mit Feuer erlernen, um nachts wilde Tiere zu verscheuchen, und in der Prärie Mammuts und Säbelzahntiger jagen. Das alles macht er in dichten Wäldern, in der Taiga und in Sumpfgebieten, die allesamt ähnlich frei zugänglich wie in den Vorgängern sein sollen.

  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
  • Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Für die Entwicklung von Primal ist Ubisoft Montreal zuständig, außerdem helfen Studios in Toronto, Schanghai und Kiew. Das Programm soll ausdrücklich nur über einen Einzelspielermodus verfügen. Die Veröffentlichung für Playstation 4 und Xbox One ist für den 23. Februar 2016 geplant, die PC-Fassung soll im März 2016 folgen.


eye home zur Startseite
Esquilax 09. Okt 2015

:-D :-D :-D Ja, fand ich auch etwas komisch. Aber ansonsten fand ich FC 4 ganz gut...

most 07. Okt 2015

Darf schon, nur dann halt ohne mich weil es mir keinen Spaß macht. Man darf auch ein...

Sharkuu 07. Okt 2015

also bei 4 war der bogen viel zu zielgenau und op. außer dem 1 shot karabiner und dem op...

Dwalinn 07. Okt 2015

Läuft bei mir mittlerweile Flüssiger ohne das ich die Einstellungen nochmals geändert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Neuss, Erlangen
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  2. 65,00€
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. K-Classic Mobil

    Smartphone-Tarif erhält mehr Datenvolumen

  2. Wisch und weg

    Tinder kommt auf den Desktop

  3. Elektroauto

    Tencent investiert 1,8 Milliarden US-Dollar in Tesla

  4. Planescape Torment

    Unsterblich in 4K-Auflösung

  5. Browser

    Vivaldi 1.8 erhält einen Komfortverlauf

  6. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt

  7. Vodafone

    Neue Red-Tarife erhalten ein Gigadepot

  8. EMIB

    Intel verbindet Multi-Chip-Module mit Silizium

  9. Updates

    Neue Beta-Runde für Apples vier Betriebssysteme

  10. Paketlieferdienst

    Hermes bestellt 1.500 Mercedes-Elektrolieferwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Als WhatsApp-und Facebook-Verweigerer...

    Kosta | 11:13

  2. Re: Vertragsfreiheit

    der_wahre_hannes | 11:13

  3. Bedeutet das...

    Niaxa | 11:12

  4. Re: Ist das legal wenn man es "Freenet" nennt?

    cepe | 11:12

  5. Re: Ganz toll

    deadeye | 11:11


  1. 11:16

  2. 11:02

  3. 10:34

  4. 09:58

  5. 09:08

  6. 09:01

  7. 08:38

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel