Abo
  • IT-Karriere:

Far Cry New Dawn angespielt: Das gleiche Chaos im neuen Gewand

Zwar sind die bisher gesehenen Gegner in Ubisofts kommendem Far Cry New Dawn keine religiösen Fanatiker mehr, allerdings verhalten sie sich sehr ähnlich. Auch Waffen und Talente erinnern an den Vorgänger, während einige Elemente von anderen Spielen inspiriert sind. Reicht das?

Artikel von veröffentlicht am
Far Cry New Dawn spielt in der Postapokalypse.
Far Cry New Dawn spielt in der Postapokalypse. (Bild: Ubisoft)

Wie sieht die Zukunft nach einer Nuklearapokalypse aus? Wir stellen uns ein karges Ödland ohne Bäume, Gras, Blumen und mit klackernden Geigerzählern vor. All das gibt es in der Welt von Ubisofts kommendem Ego-Shooter Far Cry New Dawn nicht: Im postapokalyptischen Montana blühen Pflanzen stärker und bunter als je zuvor, nachdem dort und auf den Rest der Welt Atombomben gefallen sind. Golem.de konnte die Landschaft vor dem Release des neuen Far Cry bereits ein wenig erkunden. Vieles erkennen wir wieder.

Inhalt:
  1. Far Cry New Dawn angespielt: Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. The Division in Egoperspektive

In der Demoversion starten wir in unserer Heimatbasis - einem aus improvisierten Holzhütten und Segeltuch zusammengebauten Fort. Dort sprechen wir mit den Überlebenden der Insel, jagen Schätzen hinterher und retten künftige KI-Begleiter aus der Bredouille. Das sind wieder teils skurrile Charaktere und Haustiere. Wir können künftig sogar einen wilden Eber statt eines gezähmten Grizzlybären in den Kampf schicken.

Unsere Basis ist ein zentrales Element des Spielerlebnisses, zu dem wir häufig zurückkehren. Mit Ressourcen, die wir in der Spielwelt einsammeln, können wir unsere Werkstatt aufrüsten. Dort erhöhen wir unsere Lebenspunkte, unsere Tragekapazität, rüsten Waffen auf und gehen auf neue Missionen, die sich Expeditionen nennen. Solche kleinen Instanzen sind von der offenen Spielwelt abgekoppelt und schicken uns in andere Ecken der verwüsteten USA. Das ist eine der wenigen offensichtlichen Neuerungen von Far Cry New Dawn und könnte die Langzeitmotivation auch nach Kampagnenende erhöhen. Die bot der Vorgänger nicht unbedingt.

Schon wieder ein M60 - mit Rostspuren

Ubisoft verwendet vieles wieder: Zuerst fällt das Waffenarsenal auf. Die einzige zumindest in der Demo gesehene neue Waffe ist eine Armbrust, die mit Sägeblättern schießt. Die ist schon ziemlich cool, allerdings kein Trost für die ansonsten identischen Waffen: Wie in Far Cry 5 haben wir Zugriff auf M4-Sturmgewehr, Remington-870-Schrotflinte, Mac-10-Maschinenpistole, M60-MG und andere Schießeisen. Sogar das Schussverhalten ist dem Vorgänger übernommen, das dort bereits exzellent umgesetzt ist. Einziger spürbarer Unterschied: Unsere Kanonen haben Rostspuren am Verschluss oder sind mit Duct-Tape zusammengeklebt - schließlich lagen sie jahrelang im Wald herum. Uns ist das Gesehene zu wenig für ein wirklich neues Spielgefühl.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Kennern des Vorgängers wird zudem schnell klar: Auch diese Landkarte haben wir schon einmal gesehen. Kein Wunder, denn Ubisoft recycelt das bekannte Hope County mit identischen Levelgrenzen, Bergen, Flüssen und Wäldern. Sogar Gebäude stehen noch dort, wo sie vor dem Nuklearschlag standen - nur sind sie marode und verfallen. Far Cry New Dawn ist der erste Teil der Serie, der die Geschichte des Vorgängers fortsetzt. Auch auf den fanatischen Prediger und Bösewicht Joseph Seed treffen wir auf seiner Insel wieder. Ein Teil des Spiels ist es, Fotos von alten Schauplätzen zu sammeln und einen Vorher-nachher-Effekt zu erzielen - eine nette Idee, wenn sie auch über das offensichtliche Kopieren des Vorgängers nicht hinwegtäuschen kann.

Übrigens sind auch die Gebäude, die wir in der Basis ausbauen, im Prinzip nur Talente aus Far Cry 5. Ubisoft hat etwa den längeren Lebensbalken aus dem jetzt wesentlich kleineren Talentbaum ausgelagert. Dort sind Fähigkeiten wie der Wurfhaken, das Angeln und Schlösserknacken bereits bekannt und wieder mit dabei.

The Division in Egoperspektive 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 4,99€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  4. 3,99€

Prypjat 28. Jan 2019

Für mich ist es der bisher leichteste Teil der Serie. Die Außenposten kann man locker...

ssj3rd 25. Jan 2019

- Divinity Original Sin 1+2 - The last of US - Uncharted - Pillars of Eternity 1+2...

Clown 25. Jan 2019

Ach stimmt! Mein Fehler! Dann nehm ich das gerne zurück. Ich fand das die "Mechanik...

Clown 25. Jan 2019

Danke für die Richtigstellung! Stimmt, den Rechner, den ich gefunden hatte, hatte im Text...

Clown 24. Jan 2019

Da hast Du sehr wahrscheinlich recht :)


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /