Abo
  • Services:

Far Cry 5: Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt

Nach 19 Tagen haben Cracker bei der PC-Version von Far Cry 5 das DRM überwunden - dabei kam angeblich die neueste Version von Denuvo mit zwei weiteren Systemen zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Cracker haben das DRM von Far Cry 5 geknackt.
Cracker haben das DRM von Far Cry 5 geknackt. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Eine Crackergruppe namens CPY hat nach eigenen Angaben bei der PC-Version von Far Cry 5 (Test auf Golem.de) die Systeme geknackt, mit denen Hersteller Ubisoft das Actionspiel vor unerlaubter Vervielfältigung schützen wollte. Das ist auch deshalb bemerkenswert, weil Far Cry 5 laut CPY relativ aufwendig gegen derlei Manipulationen am Digital Rights Management (DRM) gesichert ist: Neben Denuvo 5 - nach aktuellem Wissensstand die neueste verfügbare Version - soll wie bei Assassin's Creed Origins auch die Virtualisierungslösung VM Protect zum Einsatz gekommen sein, so die Gruppe in einem Forum.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Bei Far Cry 5 hat Ubisoft außerdem Easy Anti Cheat (EAC) verwendet. Diese bei vielen Games verwendete, vom schwedischen Entwicklerstudio Kamu Games programmierte Software ist primär zum Schutz vor Betrugsversuchen in Multiplayerpartien gedacht, sie bietet aber auch Kopierschutzfunktionen. Je nach Zählweise kann man übrigens noch das eher simple DRM von den Portalen Uplay und Steam als vierte und fünfte Hürde für Vervielfältigungen dazurechnen.

Die Systeme haben bei Far Cry 5 genau 19 Tage gehalten - das Spiel wurde am 27. März 2018 weltweit veröffentlicht. Für Ubisoft und die Entwicklerteams in Toronto und Montreal dürfte diese kurze Zeitspanne schmerzhaft sein: Derzeit verkauft sich das Actionspiel noch sehr gut, die PC-Version steht weit oben in den Charts auf Steam.

Es wird interessant sein zu sehen, ob das Programm in den nächsten Wochen auffällig weniger nachgefragt wird. Nach Angaben von Ubisoft hatte Far Cry 5 in der ersten Woche mit 310 Millionen US-Dollar den zweithöchsten Umsatz in der Firmengeschichte erzielt (auf Platz 1 steht The Division). Laut einer Schätzung der Marktforschungsfirma Jeffries Group sollen über alle Plattformen hinweg rund 5 Millionen Exemplare einen Käufer gefunden haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

MrReset 18. Apr 2018

Also Mods gibt es auch ohne STEAM ohne Ende, z.B. auf nexusmods oder Moddb. Da wird auch...

0xDEADC0DE 18. Apr 2018

Mein Favorit war früher immer SoftICE, der schlägt alle anderen. Gibt es den noch?

Korschan 18. Apr 2018

Im anderen Thread beschwert sich der TE das FarCry nicht gecrackt wurde, sondern das ein...

floziii 17. Apr 2018

Klar, sowas wie das deutsche Abmahnwesen gibt es nicht überall. Ältere Filme, Serien und...

eXXogene 17. Apr 2018

Nochmal zum mitlesen, Denuvo ist nicht gecrackt, sondern wird mit einem Loader...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
    Eden ISS
    Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
    Ein Interview von Werner Pluta

    1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
    2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
    3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

      •  /