Abo
  • Services:

Far Cry 5: Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt

Nach 19 Tagen haben Cracker bei der PC-Version von Far Cry 5 das DRM überwunden - dabei kam angeblich die neueste Version von Denuvo mit zwei weiteren Systemen zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Cracker haben das DRM von Far Cry 5 geknackt.
Cracker haben das DRM von Far Cry 5 geknackt. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Eine Crackergruppe namens CPY hat nach eigenen Angaben bei der PC-Version von Far Cry 5 (Test auf Golem.de) die Systeme geknackt, mit denen Hersteller Ubisoft das Actionspiel vor unerlaubter Vervielfältigung schützen wollte. Das ist auch deshalb bemerkenswert, weil Far Cry 5 laut CPY relativ aufwendig gegen derlei Manipulationen am Digital Rights Management (DRM) gesichert ist: Neben Denuvo 5 - nach aktuellem Wissensstand die neueste verfügbare Version - soll wie bei Assassin's Creed Origins auch die Virtualisierungslösung VM Protect zum Einsatz gekommen sein, so die Gruppe in einem Forum.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg
  2. Entgelt und Rente AG, Langenfeld

Bei Far Cry 5 hat Ubisoft außerdem Easy Anti Cheat (EAC) verwendet. Diese bei vielen Games verwendete, vom schwedischen Entwicklerstudio Kamu Games programmierte Software ist primär zum Schutz vor Betrugsversuchen in Multiplayerpartien gedacht, sie bietet aber auch Kopierschutzfunktionen. Je nach Zählweise kann man übrigens noch das eher simple DRM von den Portalen Uplay und Steam als vierte und fünfte Hürde für Vervielfältigungen dazurechnen.

Die Systeme haben bei Far Cry 5 genau 19 Tage gehalten - das Spiel wurde am 27. März 2018 weltweit veröffentlicht. Für Ubisoft und die Entwicklerteams in Toronto und Montreal dürfte diese kurze Zeitspanne schmerzhaft sein: Derzeit verkauft sich das Actionspiel noch sehr gut, die PC-Version steht weit oben in den Charts auf Steam.

Es wird interessant sein zu sehen, ob das Programm in den nächsten Wochen auffällig weniger nachgefragt wird. Nach Angaben von Ubisoft hatte Far Cry 5 in der ersten Woche mit 310 Millionen US-Dollar den zweithöchsten Umsatz in der Firmengeschichte erzielt (auf Platz 1 steht The Division). Laut einer Schätzung der Marktforschungsfirma Jeffries Group sollen über alle Plattformen hinweg rund 5 Millionen Exemplare einen Käufer gefunden haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

MrReset 18. Apr 2018 / Themenstart

Also Mods gibt es auch ohne STEAM ohne Ende, z.B. auf nexusmods oder Moddb. Da wird auch...

0xDEADC0DE 18. Apr 2018 / Themenstart

Mein Favorit war früher immer SoftICE, der schlägt alle anderen. Gibt es den noch?

Korschan 18. Apr 2018 / Themenstart

Im anderen Thread beschwert sich der TE das FarCry nicht gecrackt wurde, sondern das ein...

floziii 17. Apr 2018 / Themenstart

Klar, sowas wie das deutsche Abmahnwesen gibt es nicht überall. Ältere Filme, Serien und...

eXXogene 17. Apr 2018 / Themenstart

Nochmal zum mitlesen, Denuvo ist nicht gecrackt, sondern wird mit einem Loader...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /