Herausgerissene Cyborg-Herzen

Dann bekommt die Cyborg-Armee der USA Hinweise auf eine Biowaffe auf einer entlegenen Insel. Unsere Mission ist es, Informationen zu sammeln und herauszufinden, was dort vor sich geht. Gegenüber dem "normalen" Far Cry 3 geht es wesentlich öfter in unterirdische Labore und supergeheime Fabrikhallen - aber es gibt auch eine große, weitgehend frei begehbare Inselwelt.

  • Far Cry 3 Blood Dragon (Bilder: Ubisoft)
  • Far Cry 3 Blood Dragon
  • Far Cry 3 Blood Dragon
  • Far Cry 3 Blood Dragon
  • Far Cry 3 Blood Dragon
  • Far Cry 3 Blood Dragon
Far Cry 3 Blood Dragon
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
  2. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das Intro setzt tatsächlich auf Pseudo-8-Bit-Grafik und Synchronsprecher, die wie eine bewusst billige Kopie von Schwarzenegger klingen. Das eigentliche Spiel versetzt uns dann erst hinter das MG eines automatisch fliegenden Helikopters, von wo aus wir zu Musik von Little Richard auf feindliche Einrichtungen ballern.

Wenig später stehen wir dann am Ufer - aber statt loslegen zu können, müssen wir erst ein Tutorial absolvieren. Und das ist in dem Fall so gemeint, dass sich nicht nur wir, sondern auch die Hauptfigur per Sprachausgabe über witzig-simple Hinweise zur Steuerung ärgert. Vom Strand schleichen wir uns in eine Bergstation.

Staubsauger und alte Toaster

Dabei müssen wir dafür sorgen, dass die Wachen keinen Alarm auslösen. Das machen wir, indem wir sie nach Möglichkeit von hinten ausschalten. Kleine Besonderheit: Wenn wir einem Gegner erfolgreich ein Messer in den Hals gerammt haben, können wir sofort anschließend seinen Kumpel direkt daneben mit einem Wurfstern ausschalten - wenn wir die Knöpfchen mit dem richtigen Timing drücken. Die Gegner sind übrigens in dicke Anzüge verpackt - die sich bei näherem Hinsehen aus Alltagsgeräten wie einem Staubsauger oder Teilen eines Toasters zusammensetzen.

Der Rest unserer rund 30-minütigen Session setzt dann noch stärker auf Action. Heilen können wir uns mit Hilfe einer Spritze. Statt Granaten werfen wir explodierende Herzen, die wir vorher aus den feindlichen Cyborg-Soldaten gerissen haben. Und unsere Waffen können wir nach und nach kräftig aufrüsten. Einen Raketenwerfer brauchen wir deshalb nicht, schließlich kann das Scharfschützengewehr mit explosiven Geschossen umgehen. Es gibt, wie im Hauptprogramm, allerlei Fahrzeuge - mit denen sind wir aber noch nicht gefahren.

Far Cry 3 Blood Dragon erscheint im Handel und als Download für Windows-PC sowie als Download über Xbox Live und das Playstation Network. Und zwar am 1. Mai 2013 - wenn wir nicht vorher aus einem knallbunten 8-Bit-Traum erwachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Far Cry 3 Blood Dragon angespielt: "Das Script ist sehr schlecht - wirklich!"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Betriebssysteme
Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird

Die Integration von Linux in Windows fördert Spekulationen um ein zukünftiges Windows nur mit Linux-Kernel. Realistisch ist dieses Szenario aber wohl nicht.
Eine Analyse von Boris Mayer

Betriebssysteme: Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird
Artikel
  1. Volvo XC90: Volvo will Verkehrstote mit Lidar und Nvidia verhindern
    Volvo XC90
    Volvo will Verkehrstote mit Lidar und Nvidia verhindern

    Volvo will seine Elektroautos serienmäßig mit Lidar-Sensoren ausstatten, um Unfälle zu vermeiden. Auch für autonomes Fahren will sich Volvo rüsten.

  2. Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
    Der Nachfolger von Windows 10
    Windows 11 ist da

    Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

  3. Darknet-Gesetz: Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze
    Darknet-Gesetz
    Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze

    Es gibt nun doch keine eigene Cyberbunker-Klausel im Strafgesetzbuch. Eine Verurteilung wegen Beihilfe an illegalen Marktplätzen ist aber möglich.

Hu5eL 16. Apr 2013

Habe nun fast 10 Jahre "Theorieunterricht" und bestimmt 1000 Stunden absolviert. Wo ist...

nomnomnom 15. Apr 2013

hat doch nichts mit dem 8-Bit-Look zu tun.

TTX 15. Apr 2013

Ist doch völlig egal, die Grafik von SR3 ist absolut in Ordnung. Diese ständige Grafik...

violator 14. Apr 2013

Gabs in den 90ern eigentlich überhaupt einen wirklich realistischen Egoshooter? Gerade...

tr0llslay3r 13. Apr 2013

Genau das dachte ich gerade auch und wollte einen Kommentar zum Thema Eat Lead...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /