• IT-Karriere:
  • Services:

Fantasy-Serie: Verfilmt Amazon den Herrn der Ringe?

Das wäre ein Selbstläufer: Der Herr der Ringe als Fernsehserie. Amazon Studios soll, so berichtet ein US-Branchenmagazin, derzeit mit den Rechteinhabern und dem Filmunternehmen Warner darüber verhandeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Zauberer Gandalf: Erfahrungen mit Tolkien-Verfilmungen
Zauberer Gandalf: Erfahrungen mit Tolkien-Verfilmungen (Bild: Warner Bros.)

Kommen Frodo, Gandalf und Sauron wieder? Amazon Studios plant eine Serien-Verfilmung der Romantrilogie Der Herr der Ringe. Gründer und Chef Jeff Bezos soll sich persönlich darum kümmern.

Stellenmarkt
  1. embeX GmbH, Freiburg im Breisgau, Unna
  2. L-Bank, Karlsruhe

Amazon Studios verhandele derzeit mit dem Filmunternehmen Warner und Tolkien Estate, einer Körperschaft, der die Rechte an den Werken von John Ronald Reuel Tolkien gehören, berichtet Variety. Bezos selbst sei an den Verhandlungen beteiligt, sagten Informanten mit Insiderwissen dem US-Branchenblatt für die Unterhaltungsindustrie.

Amazon und Warner schweigen

Sobald dürfte eine neue Tolkien-Serie aber nicht bei Amazon abrufbar sein: Derzeit wird noch mit Tolkien Estate über die Rechte verhandelt. Eine konkrete Abmachung gibt es nicht. Weder Warner noch Amazon wollten sich auf Nachfrage von Variety dazu äußern.

Die Produktion der Serie soll die Fernsehabteilung von Warner übernehmen. Das Filmunternehmen hat schon Erfahrungen mit Tolkien-Verfilmungen: Für das Tochterunternehmen New Line hat der neuseeländische Regisseur Peter Jackson die Tolkien-Romane Der Herr der Ringe und Der Hobbit für das Kino verfilmt.

Jacksons Tolkien-Filme waren sehr erfolgreich

Vom Einspielergebnis her gehören die sechs Tolkien-Filme zu den sehr erfolgreichen Filmen. Zusammen haben sie knapp sechs Milliarden US-Dollar eingespielt. Eine Fernsehserie dürfte ebenfalls ein großes Publikum finden.

Mit einer Serienverfilmung der Tolkien-Trilogie könnte es Amazon gelingen, an den Erfolg von Game of Thrones anzuknüpfen. Die Fantasy-Serie des US-Bezahlsenders HBO, deren siebte Staffel in diesem Jahr ausgestrahlt wurde, gilt als die Erfolgsserie der vergangenen Jahre - kommerziell und künstlerisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Bendix 08. Nov 2017

Ich denke es geht auch nicht im ein HDR Remake. Spiderman wird ja (meistens) auch nicht...

gadthrawn 08. Nov 2017

Ich zitiere dir mal einen Bildungsplan: http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW...

Baron Münchhausen. 07. Nov 2017

Eine Dokumentarserie über den Altagshorror in The Dark Tower

Komischer_Phreak 07. Nov 2017

Nein. TV - also TELEvision - ist die Vergangenheit. Ich hätte eine Idee: Man könnte das...

Komischer_Phreak 07. Nov 2017

++ Wobei, wenn etwas verdient, verfilmt zu werden, wäre das m.E. die Kultur-Romane von...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /