Family Sharing: Tolino erlaubt das Teilen von E-Books

Ein neues Betriebssystem für die E-Book-Lesegeräte der Tolino-Modellreihe soll mehr Komfort bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Family Sharing für Tolino kommt.
Family Sharing für Tolino kommt. (Bild: Tolino)

Tolino führt die Funktion Family Sharing ein. Damit lassen sich E-Books mit anderen Personen im eigenen Haushalt teilen. Bis zu sechs Personen in einem Haushalt können eine Tolino-Familie bilden. In dieser Gruppe können E-Books beliebig für die gemeinsame Nutzung weitergegeben werden. Wenn also etwa die Eltern ein E-Book erworben haben, können sie es selbst lesen, aber auch dem Nachwuchs zum Lesen zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
  2. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
Detailsuche

Dazu werden die einzelnen Tolino-Konten miteinander verknüpft, um so in diesem Verbund Bücher tauschen zu können. Dabei müssen sich beide Tolino-Geräte am gleichen Ort befinden - so soll Missbrauch unterbunden werden. Die Funktion steht nicht nur für die E-Book-Lesegeräte bereit, sondern auch für die Tolino-App und die Webseite des Anbieters. Falls also etwa Eltern selbst kein Tolino-Lesegerät besitzen, die Kinder aber schon, könnte alles über die Tolino-Webseite administriert werden.

Dabei wird nicht automatisch die gesamte Bibliothek der einzelnen Personen ausgetauscht, sondern jeder kann individuell festlegen, wer im Verbund auf ein Buch zugreifen darf. Dabei kann auch festgelegt werden, dass nur bestimmte Personen und nicht die komplette Gruppe ein Buch lesen darf. Lesezugriffe eines Buches können auch wieder entzogen werden. In den Buch-Details wird aufgeführt, wer darauf Zugriff hat.

Jedes geteilte E-Book mit eigenem Lesefortschritt

Dabei hat jede Person auch bei einem geteilten E-Book eigene Lesezeichen und auch den eigenen Leseverlauf. Die Nutzung eines Buches sei nicht anders, als wenn das Buch wie bisher erworben wurde, verspricht der Anbieter. Die Funktion Family Sharing wird von allen Buchhandlungen unterstützt, die bei Tolino dabei sind. Dadurch spielt es keine Rolle, welche Buchhandlung die einzelnen Personen einer Tolino-Familie nutzen.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Funktion Family Sharing gilt nicht nur für klassische Familien in einem Haushalt, sondern es kann auch eine Wohngemeinschaft sein. Wichtig ist, dass sich alle am gleichen Wohnort aufhalten. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist der Wechsel von einer Tolino-Familie zu einer anderen erst nach einer Wartezeit von einem Jahr möglich. Die Rückkehr zur bisherigen Gruppe ist hingegen möglich. Zum Start der neuen Funktion sollen bereits viele Titel zur Verfügung stehen, die Family Sharing unterstützen.

Tolino Epos 2 eBook Reader

Neues Betriebssystem für E-Book-Lesegeräte

Tolino hat zudem das neue Betriebssystem mit der Versionsnummer 14 alias Hera vorgestellt. Nur der Shine 1 wird das Update nicht erhalten, ansonsten wird es für alle Tolino-Geräte zur Verfügung gestellt. Damit lassen sich die Geräte durch WPS-Unterstützung bequemer mit dem heimischen WLAN verbinden. Außerdem bringt das Update einen Vorgeschmack auf eine überarbeitete Oberfläche. Die neue Steuerung hat noch den Betastatus, kann aber ohne weitere Voraussetzungen bereits ausprobiert werden. In den Einstellungen kann die neue Oberfläche aktiviert werden.

Damit soll sich das Umblättern deutlich beschleunigen und es gibt ein neues In-Book-Menü. Derzeit gibt es die neuen Funktionen nur für ePub-Dateien ohne Adobes DRM-System, weil die Markieren-Funktionen noch nicht implementiert wurden. Bei E-Books mit dem LCP-Kopierschutz werden die neuen Möglichkeiten beim ersten Öffnen vorgeschlagen, weil bei Ausleihtiteln weniger markiert wird.

Im neuen In-Book-Menü sind Produktdetailseiten direkt vom eBook aus erreichbar und das Schriftmenü wurde überarbeitet. Es gibt mehr Einstellungen etwa für die Strichstärke der Buchstaben sowie die Laufweite zwischen den Buchstaben, der Wortabstand und die Seitenränder lassen sich ebenfalls anpassen.

Family Sharing soll ab dem 19. Oktober 2020 für Tolino-Nutzer verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


demon driver 17. Okt 2020

Interessant. Zumindest scheint es eine Entwicklung in die richtige Richtung zu geben...

stuempel 16. Okt 2020

Welche greifen denn noch auf DRM zurück? Das letzte Mal, dass ich bei der Büchersuche...

most 15. Okt 2020

Es gibt kleine Platinen bei Ali und Amazon, die die USB-C Elektronik mitbringen. Für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /