Abo
  • IT-Karriere:

Familien-Option: Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören

Der Musikstreamingdienst Spotify führt eine Familien-Option ein. Bis zu fünf Nutzer sollen gleichzeitig Musik hören können. Der teuerste Tarif beträgt 30 Euro pro Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Spotify führt eine Familien-Option ein.
Spotify führt eine Familien-Option ein. (Bild: Spencer Platt/AFP/Getty Images)

Spotify-Nutzer können mit ihrem Premium-Account bisher nur auf einem Gerät Musik abspielen. Sobald auf ein zweites Gerät mit demselben Account Inhalte gestreamt werden, stoppt der Dienst die Wiedergabe auf dem anderen. Das will Spotify jetzt ändern. Mit einem Familienangebot dürfen Premium-Mitglieder bis zu vier weitere Nutzer zu ihrem Account hinzufügen, um parallel Musik wiedergeben zu können.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Jedes Mitglied soll eigene Playlists unabhängig von denen der anderen Nutzer erstellen, Inhalte herunterladen und im Offline-Modus hören können. Laut Spotify gibt es keine Einschränkungen. Jedes Mitglied der Familien-Option habe "seinen eigenen Spotify Premium Account", schreiben die Entwickler in einem Blogeintrag.

30 Euro für fünf Nutzer

Premium-Nutzer zahlen bisher 10 Euro für die alleinige Nutzung des Accounts. Bei fünf Mitgliedern steige der Preis auf 30 Euro pro Monat, so Spotify. Weitere Tarife hat das Unternehmen für Deutschland nicht bekanntgegeben. In den USA kostet ein Zugang für zwei Nutzer 15 US-Dollar, für drei Mitglieder 20 US-Dollar, vier Nutzer zahlen 25 US-Dollar und für alle fünf Nutzer fallen 30 US-Dollar an.

In Spanien, Frankreich, Portugal, Irland und den Niederlanden kann das Angebot ab sofort genutzt werden. Erst in den kommenden Wochen werde die Funktion in allen anderen Länder verfügbar sein, in denen Spotify genutzt werden könne.

Spotify war im März 2012 in Deutschland gestartet. Im Mai 2014 hatte der Dienst weltweit 40 Millionen aktive Nutzer in 56 Märkten weltweit. Davon zahlten 10 Millionen Nutzer für das Angebot.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. 20,99€
  4. 26,99€

Signal77 20. Okt 2014

Das geht mit bis zu drei Anwendern, da auf bis zu drei Geräten Musikdaten für den...

KruemelMonster 20. Okt 2014

Ich bin auch immer drauf und dran das abzuschließen. Letztens waren es noch 120 PHP bzw...

neocron 20. Okt 2014

und? die Annahme, dass es in Deutschland dann aehnliche Preise gibt ist doch berechtigt...

HotChiliLover 20. Okt 2014

Das Thema interessiert mich auch - nicht nur wegen des Kontingents. Kann ich für jemanden...

JustANormalProg... 20. Okt 2014

Ziemlich eindeutig die Umfrage ;)


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /