Faltbares Smartphone: Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam

Spezielle Fasern in Samsungs Galaxy Z Flip sollen verhindern, dass kleine Staubpartikel durch das Gelenk in das Gehäuse des faltbaren Smartphones eindringen. Dieses Prinzip scheint seine Grenzen zu haben, wie ein - zugegebenermaßen extremer - Test von iFixit zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Tüte voll Galaxy Z Flip und Puder
Eine Tüte voll Galaxy Z Flip und Puder (Bild: iFixit)

Die Bastler von iFixit haben das faltbare Smartphone Galaxy Z Flip von Samsung auseinandergenommen. Vorher wurde das Gerät auf seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Staub getestet: Das iFixit-Team hat das Galaxy Z Flip in eine Tüte mit einem sehr feinen violetten Pulver gesteckt und kräftig geschüttelt.

Stellenmarkt
  1. Projektingenieur Netzführung Strom (m/w/d)
    MVV Netze GmbH, Mannheim
  2. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Hintergrund des Tests ist Samsungs Behauptung, längs am Gelenk angebrachte Fasern würden das Eindringen von Staub erschweren. Auf diese Weise sollen vergleichbare Probleme, die mit der ersten Generation des Galaxy Fold aufgetreten sind, vermieden werden.

Nachdem das iFixit-Team das Galaxy Z Flip wieder aus der Staubtüte genommen hat, war das Gelenk so sehr mit dem feinen Material verstopft, dass sich das Smartphone nur mit Gewalt aufklappen ließ. Dass das Galaxy Z Flip explizit nicht staubresistent und wasserdicht ist, hat Samsung selbst erwähnt - und weist darauf nochmals hin, wenn das Smartphone gestartet wird. Insofern ist es nicht überraschend, dass das Gerät nach einem Bad in einem extrem feinen Puder nicht mehr funktioniert.

Als Alltagstest taugt das Szenario von iFixit nicht, es sei denn, ein Nutzer wirft sein Smartphone in eine Tüte Mehl und schüttelt diese. Interessant ist allerdings das, was das Team beim Öffnen des Galaxy Z Flip vorfindet: Überall im Inneren des Gehäuses finden sich Spuren des violetten Pulvers, unter anderem verstärkt an den Lautsprecheröffnungen und besonders am Gelenk. Die Fasern, die eigentlich Staub abhalten sollen, sind hingegen relativ staubfrei.

  • Das ausgebaute Gelenk des Galaxy Z Flip ist voll mit dem feinen Pulver. (Bild: iFixit)
  • Überall im Gehäuse sind Spuren des Puders zu finden. (Bild: iFixit)
  • Die Bastler von iFixit haben das Galaxy Z Flip in eine Tüte mit feinem, violettem Pulver gesteckt. (Bild: iFixit)
Die Bastler von iFixit haben das Galaxy Z Flip in eine Tüte mit feinem, violettem Pulver gesteckt. (Bild: iFixit)
Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das impliziert, dass es andere, ungeschützte Öffnungen beim Galaxy Z Flip gibt, die Staub hereinlassen können. Über die Zeit ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich trotz der Fasern Staub im Gehäuse des Smartphones ansammelt - die Wirksamkeit des Schutzes darf angezweifelt werden. Inwieweit das Galaxy Z Flip im Alltag Staub aus dem Innenraum fernhalten kann, werden aber erst die langfristigen Erfahrungen der Nutzer zeigen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Canon EOS R5 C: Canon macht EOS R5 zur echten 8K-Videokamera
    Canon EOS R5 C
    Canon macht EOS R5 zur echten 8K-Videokamera

    Canon führt mit der EOS R5 C Videokamera und Systemkamera zusammen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /